Effizient planen, installieren und betreiben

Weidmüller: ‚Configure to Order‘ in 5 Tagen

Anzeige
Assemblierte Produkte sparen Zeit: Bei der Bestellung, bei der Lagerhaltung und natürlich im Produktionsablauf in der Fertigung. Dank komfortabler Software (WMC) und einem leistungsfähigen Lieferservice erhalten Kunden von Weidmüller in wenigen Minuten ein Angebot und nach 5 Tagen das individuelle Produkt ab Stückzahl 1.

Inhaltsverzeichnis

1. ‚Configure to Order‘ inklusive ‚Fast Delivery‘
2. Leere und bestückte Gehäuse

 

Schaltschrankbau ist eine Aufgabe für Spezialisten, denn kein Projekt ist wie das andere. Dazu kommen Sondereinbauten in Maschinen und Anlagen. Nur qualifizierte Fachkräfte sind dieser Aufgabe gewachsen. Deren wertvolle Arbeitszeit will jeder Betrieb optimal nutzen und sich auf sein Kerngeschäft fokussieren. Es gilt, Arbeitsschritte zu identifizieren, die sich vereinfachen oder automatisieren lassen. Ein solcher Schritt ist die Bearbeitung und Montage von Klemmenleisten und Gehäusen. Es kostet Zeit, aus einem ECAD-Plan einzelne Bauteile zu identifizieren, die Bestellnummern zu erfassen und die gelieferten Bauteile dann zu montieren. Zudem gehört dies nicht zwingend zu den Kernaufgaben eines Schaltschrank-/Maschinenbauers. Der ist nach der Planung erst wieder bei der Verdrahtung und Inbetriebnahme gefragt. Die Zwischenschritte kann im Prinzip eine weniger qualifizierte Arbeitskraft übernehmen. Doch auch diese muss eingestellt und geschult werden. Und letztlich steigt das Risiko von Fehlern, wenn das Hintergrundwissen fehlt.

‚Configure to Order‘ inklusive ‚Fast Delivery‘

Statt einzelne Komponenten zu beziehen, einfach das komplett assemblierte Produkt kaufen. Damit dies wirklich auf allen Ebenen gut funktioniert, bietet der Hersteller passend zur Software WMC (Weidmüller Configurator) ein umfassendes Servicepaket. Der Hintergrund ist, dass der Kunde einerseits möglichst wenig Arbeit hat, also beispielsweise Informationen nicht manuell aus vorhandenen Datensätzen übertragen muss. Andererseits muss er für wirtschaftlich sinnvolle Entscheidungen stets die volle Kostenkontrolle haben und die Lieferzeiten kennen. All dies berücksichtigt der Configure-to-Order-Service.

Zugang zu dem Service erhält der Kunde über die erwähnte Software WMC. Mit ihrer Hilfe kann er sein Projekt selbstständig planen, dokumentieren und anfragen und bestellen. Die Software steht als kostenloser Download auf der Homepage von Weidmüller bereit. Gibt es für das Projekt bereits Datensätze aus einem ECAD-System wie z.B. ePlan P8 oder Zuken E3, lassen sich diese komfortabel und fehlerfrei über eine integrierte Schnittstelle importieren. Die 3D- Konfigurationsumgebung und das integrierte Beziehungswissen der Komponenten erleichtert das fehlerfrei konfigurieren und Markieren beim Schaltschrankbau. Die Software ist durch eine selbsterklärende Oberfläche und Drag-&-drop-Funktionen intuitiv bedienbar. Darüber hinaus beinhaltet der Configurator eine Datenbank mit Best-Practice-Lösungen für standardisierte Projekte. Mit dem Angebot bekommen die Kunden innerhalb weniger Minuten eine individuelle und bestellfähige Artikelnummer zugesendet.

Leere und bestückte Gehäuse

Der heutige Maschinen- und Schaltschrankbau ist ein Projektgeschäft: Bestellungen auf Zuruf, enge Terminvorgaben sowie Last-Minute-Änderungen am Design sind die Regel. Damit trotz hoher Komplexität pünktliche und fehlerfreie Lieferungen möglich sind, muss der Kunde sich auf Partner verlassen, die die Anforderung in kurzen Zeitfenstern realisieren. Darüber hinaus dürfen kleine Losgrößen nicht als unwirtschaftlich ablehnt werden. Das aufgezeigte Anforderungsprofil war für Weidmüller mit ein entscheidender Grund den Configure-to-Order-Service für assemblierte Produkte. Der Kunde ist von hohen Fixkosten befreit, kann über seine Fertigungskapazitäten und Lagerflächen verfügen und muss keine einzelnen Komponenten erwerben. Gleichzeitig behält er die volle Kostenkontrolle. Nach Abschluss der Konfiguration mit einem ECAD-System und dem WMC stellt er seine Anfrage und erhält bereits wenige Minuten später sein individuelles Angebot inklusive direkt bestellbarer Artikelnummer.

Bei der Lieferung bietet Weidmüller mehrere Service-Level an. Der ‚4 Tage Fast Delivery Service‘ ist auf ein ausgewähltes Sortiment beschränkt. Der ‚9 Tage Delivery Service‘ bietet ein größeres Sortiment mit verlässlicher Verfügbarkeit. Darüber hinaus gibt es für individuelle Konfigurationen den ‚Direct Offer Service‘. Die Lieferzeit hängt hier von der Verfügbarkeit der Komponenten ab. Alle Service-Levels sind bereits ab Stückzahl 1 verfügbar. Damit lassen sich auch kleinere Projekte sowie individuelle Anforderungen wirtschaftlich abwickeln. Der Versand erfolgt in der Regel mit einer eintägigen Lieferzeit innerhalb von Deutschland. Bereits nach fünf Arbeitstagen hält der Kunden sein installationsfertiges Produkt in Händen. ge

www.weidmueller.de/configurator

www.klippon-connect.com


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de