Startseite » Elektrotechnik »

Gerstlauer Amusement Rides bestellt Kabel im e-Shop von Lapp

Steuer-, Servo- und Datenleitungen für den internationalen Dauereinsatz
Lapp-e-Shop ermöglicht flexible Bestellung zuverlässigere Kabel

Anzeige
Bei Gerstlauer Amusement Rides, einem weltweit tätigen Hersteller von Fahrgeschäften in Münsterhausen, sind Zuverlässigkeit und Sicherheit oberstes Gebot. Deshalb setzt das Unternehmen auf Kabel der Stuttgarter U.I. Lapp GmbH, die dafür eine praktische e-Shop-Lösung anbietet. Denn wer in einer rasanten Achterbahn sitzt oder in einem gigantischen Riesenrad, möchte auch heil wieder unten ankommen.

Bernd Müller, freier Journalist, i. A. der U.I. Lapp GmbH, Stuttgart

Inhaltsverzeichnis

1. Bestellung per Smartphone
2. Digital – und persönlich

 

Auch wenn die Fahrgeschäfte der Gerstlauer Amusement Rides GmbH für Begeisterung bei den Fahrgästen sorgen sollen, beim Thema Sicherheit verstehen die Münsterhausener keinen Spaß: „Wir transportieren Menschen und wollen ihnen Freude bereiten, bei Zuverlässigkeit und Sicherheit gehen wir daher keine Kompromisse ein“, sagt Erwin Haider, Leiter der Elektroabteilung bei Gerstlauer. Die Fahrgeschäfte sind 20 Jahre oder länger im Einsatz und müssen immer funktionieren, und zwar sieben Tage die Woche. An seine Zulieferer stellt Gerstlauer daher hohe Ansprüche an die Qualität.

Dementsprechend setzt das Unternehmen überwiegend auf lokale Zulieferer aus Süddeutschland. Wegen der hohen Qualität, aber auch, um durch die räumliche Nähe ein enges persönliches Verhältnis zu entwickeln. Das sei wichtig, weil daraus langfristige Partnerschaften entstünden, in denen beide Seiten auf Konsistenz und Zuverlässigkeit achteten. Das gilt auch für die Verkabelung. Bei dieser setzt Gerstlauer schon seit über zehn Jahren auf das breite Produktspektrum von Lapp und bezieht daraus alles von der Steuer- über die Servo- bis hin zur Datenleitung. Denn für die Fahrgeschäfte, die auf der ganzen Welt im Einsatz sind, werden Kabel benötigt, die alle Normen abdecken, jedes Wetter aushalten und langfristig die Funktion sicherstellen. So spielen etwa die VDE-registrierte ölbeständige PVC-Steuerleitung Ölflex Classic 110 sowie die geschirmte Servoleitung für den hochdynamischen Einsatz in Energieführungsketten Ölflex Servo FD 796 CP von Lapp zentrale Rollen in der Verkabelung des Gold Rusher im Zoo und Tierpark Tatzmania in Löffingen.

Bestellung per Smartphone

Im Sonderanlagenbau wie im Fall von Gerstlauer gibt es so gut wie keine Routine im Einkauf. Jedes Projekt hat seine eigenen Anforderungen, auf die Lapp als Zulieferer schnell und zuverlässig reagieren muss. Daher bestellt Gerstlauer über den e-Shop von Lapp. „Gerstlauer ist einer unserer wichtigsten Kunden im digitalen Umfeld“, sagt Manuel Richter, Digital Sales Manager bei Lapp. „Aus diesem Grund war es selbstverständlich, dass wir unsere Prozesse ganz auf die spezifischen Bedürfnisse anpassen.“

Über ein Smartphone können Mitarbeiter von Gerstlauer auf die mobile Website des e-Shops zugreifen – auch von der Baustelle aus, wenn kurzfristig mehr oder andere Kabel benötigt werden. „Wir wissen meist nicht zu 100 Prozent, was auf der Baustelle auf uns zukommt,“ erklärt Erwin Haider. „Da ist es wichtig, dass wir schnell und flexibel reagieren können und auch Partner haben, die uns ebenso unterstützen.“ Um ein Kabel zu bestellen, scannt der Mitarbeiter einen Barcode ein. Sofort und verwechslungsfrei zeigt der e-Shop das Produkt samt seiner Verfügbarkeit an. Die bestellten Kabeltrommeln nummeriert Lapp für seinen Kunden vor und liefert sie an jeden gewünschten Ort, in der Regel am nächsten Tag, auch am Wochenende. Einen Umweg über den zentralen Einkauf kann sich Gerstlauer so sparen. „Dieses Servicepaket spart Gerstlauer Ressourcen und erlaubt ihm, sich ganz auf seine Fahrgeschäfte zu konzentrieren“, berichtet Manuel Richter. Das kann Erwin Haider nur bestätigen: „Lapp deckt unseren kompletten Bedarf ab, und das mit einer sensationellen Liefertreue und einem für uns optimalen Bestellprozess. Genau das wünschen wir uns von einem Zulieferer.“

Digital – und persönlich

Trotz des modernen digitalen Vertriebswegs kommt auch die persönliche Beziehung nicht zu kurz: Hermann Robl vom Lapp-Außendienst berate Gerstlauer vor Ort zu den optimalen Komponenten. Die nächste große Attraktion könnte das erste „grüne“, besonders energieeffiziente Riesenrad der Welt werden. Es gewinnt Bremsenergie zurück und speist sie in einen Energiespeicher für den Elektroantrieb, was die Energiebilanz des Riesenrads spürbar verbessert. „Dieses Projekt ist für uns genauso spannend wie eine spektakuläre Achterbahn“, sagt Erwin Haider dazu. Jedes Fahrgeschäft beschäftige die 100 Mitarbeiter über mehrere Monate. Das reiche von den Simulationen am Computer über die Konstruktion in Münsterhausen bis zu Aufbau und Inbetriebnahme am Ort des Kunden. ik

Details zum e-Shop von Lapp:

hier.pro/MAcqv

Kontakt:
U.I. Lapp GmbH
Schulze-Delitzsch-Straße 25
70565 Stuttgart
Tel.: +49 (711) 78 38 – 01
E-Mail: info@lappkabel.de
Website: www.lappkabel.de

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aktuelle Ausgabe
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de