Busklemmen schnell und sicher anschließen Totale Wahlfreiheit - KEM

Busklemmen schnell und sicher anschließen

Totale Wahlfreiheit

Anzeige
Die Frage „Einzelverdrahtung oder Steckverbinder?“ stellt sich auch beim Anschließen von I/O-Modulen. Flexible Systeme haben beides, und das sogar innerhalb eines Feldbusknotens.

Steckverbinder bieten erhebliche Vorteile gegenüber einer Einzelverdrahtung. Ein wesentlicher Aspekt ist die zeitliche und räumliche Trennung von der Montage und Verdrahtung der Komponenten. Besonders im maschinennahen Bereich oder unter sonstigen widrigen Anschlussbedingungen sinkt durch die Kabelbaumkonfektionierung der Zeitdruck bei der Endmontage im Anlagenfeld. Wertige Elektronikkomponenten werden erst ganz zum Schluss installiert, was die Gefahr von Beschädigungen in der Installa- tionsphase minimiert.

Auch bei späteren Wartungs- und Servicearbeiten bietet so ein Konzept Vorteile, denn bei einem Maschinenstillstand herrscht ebenfalls erheblicher Zeitdruck. Die meisten hochwertigen Steckverbinder sind individuell codierbar, so dass die Verwechslungsgefahr auf ein Minimum reduziert wird.
Der optionale Steckverbinder
Steckverbinder auch bei der Feldbustechnik einzusetzen, wird zunehmend populär. Das Dilemma für den Anwender ist jedoch, dass er sich frühzeitig auf ein System mit oder ohne Steckverbinder festlegen muss. Eine Frage der Wirtschaftlichkeit, denn der zusätzliche Steckverbinder verursacht zwangsläufig Kosten, insbesondere, wenn er den hohen Anforderungen im industriellen Dauereinsatz gewachsen sein soll. Dazu kommt möglicher zusätzlicher Platzbedarf.
Busklemme mit Steckverbinder
Für das Wago-I/O-System 750 gibt es jetzt eine sehr flexible Lösung. Unter der Bezeichnung Wago-I/O-System 753 hat Wago eine ganze Reihe von Busklemmen mit integriertem Steckverbinder herausgebracht. Die „Neuen“ sind nicht nur mit den bisherigen Kopplern und Controllern, sondern auch mit allen Busklemmen mit Einzelverdrahtung kombinierbar. Der Anwender kann somit Einzelverdrahtung und Steckverbinder innerhalb eines Knotens mischen. Dies ist besonders für den Service interessant. In der Regel fallen die Busklemmen nur äußerst selten aus. Aber es gibt durchaus Anwendungen, in denen einzelne Klemmen besonders gefährdet sind, oder bei denen eine Fehlverdrahtung schwere Schäden nach sich ziehen kann. Diese können dann in der Version mit Steckverbinder gewählt werden, während die restlichen Klemmen mit der etwas preisgünstigeren Einzelverdrahtung angeschlossen werden.
Stecker als separate Verdrahtungsebene
Bei den neuen Busklemmen fungiert ein Stecker, der ohne Werkzeug auf der Klemme montiert und demontiert werden kann, als separate Verdrahtungsebene. Die Klemmen bauen kaum höher als die Versionen für Einzelverdrahtung, so dass kein zusätzlicher Platzbedarf entsteht. Codierstifte für bis zu 16 individuelle Codiermöglichkeiten schaffen zusätzliche Sicherheit. Dank einer Öse für Kabelbinder lassen sich einzelne Leiter bequem bündeln. Der Anwender kann somit alle Vorteile von Steckverbindung und Einzelverdrahtung in ein und demselben Feldbusknoten nutzen.
Wago-I/O-System 753 KEM 555

Wago-I/O-System 750
Das Wago-I/O-System ist das kompakteste modulare Feldbussystem auf dem Markt. Die Produktfamilie besteht aus weit über 100 Busklemmen, die neben den gängigen Standards (10 V, 20 mA…) auch zahlreiche Sonderfunktionen abdecken. Dazu gehören neben seriellen Schnittstellen und Klemmen für Thermoelemente z.B. Master für Subbusse wie AS-Interface oder Dali.

Das Branchenportal für Steckverbinder
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de