3M VHB Hochleistungs-Klebeband 4952 Haftet da, wo sonst nichts hält – KEM
Startseite » Verbindungstechnik »

Haftet da, wo sonst nichts hält

3M VHB Hochleistungs-Klebeband 4952
Haftet da, wo sonst nichts hält

Anzeige
Mit dem 3M VHB Klebeband 4952 bietet das Unternehmen 3M eine zuverlässige Lösung für Verbindungen auf niederenergetischen Oberflächen. Wo konventionelle Klebebänder an ihre Grenzen stoßen, schaffen diese Klebebänder dauerhafte Verbindungen auch auf modernen Materialien wie PE, PP und anderen schwierig zu verklebenden Kunststoffen. Durch seinen funktionalen Acrylat-Klebstoff ist 3M VHB 4952 besonders für Klebungen auf Flächen mit einer extrem niedrigen Oberflächenspannung geeignet. Beim Aufeinandertreffen von Klebstoff und einer niederenergetischen Oberfläche stellen sich mit dem Klebeband die notwendigen Wechselwirkungen ein, die dem Klebstoff zu einer starken Anhaftung verhelfen.

Niederenergetische Oberflächen
Die wichtigste Voraussetzung beim Fügen oder Kleben moderner Oberflächen ist das Wissen um ihre Oberflächenenergie. Diese wird meist über spezielle Tinten gemessen. Sind vom Hersteller oder Lieferanten von Kunststoffen keine Informationen dazu erhältlich, so kann ein Test mit Wassertropfen aufschlussreich sein. Ist eine Oberfläche niederenergetisch wie etwa bei PTFE oder PE, dann zieht sich der Tropfen zusammen. Selbst bei guter vorheriger Reinigung entsteht kein konstanter Film. Verläuft der Film, so ist von einer hochenergetischen Oberfläche auszugehen. Zum Vergleich: Polytetrafluorethylen (PTFE) besitzt eine Oberflächenenergie von nur 18mN/m. Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) liegen bei ca. 30 bis 32 mN/m, während sich bei Metallen Werte zwischen 1.000 und 5.000 mN/m ergeben.
Fügen von unterschiedlichen Materialien
Ein großer Vorteil bei der Verbindung mit dem Klebeband 4952 liegt in den vielfältigen Möglichkeiten für moderne Konstruktionen mit Materialien, die bisher nur durch mechanische Verbindungen befestigt werden konnten. Von der Gehäuse- und Blendenverklebung in der Elektroindustrie bis zu aufwendigen Zierleistenverklebungen im Transportbereich ist das Produkt eine zuverlässige und effiziente Lösung. Auf materialschädigende Verschraubungen kann verzichtet werden.
Vibrationsdämpfung und Abdichtung
Durch den durchgehend viskoelastischen Klebstoff bildet sich ein dauerhaft spannungsfreier Verbund. Das Klebeband absorbiert einwirkende Kräfte, dämpft Vibrationen und wirkt darüber hinaus aufgrund seiner besonderen Zellstruktur abdichtend. Diese Produkteigenschaften ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungen, wie zum Beispiel im Flugzeugbau, der Fahrzeug-, und Elektronikindustrie, im Schiffs- und Schienenfahrzeugbau sowie in der Kunststoffindustrie.
3M; Tel.: 02131/14–3796

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de