Startseite » Verbindungstechnik »

Anpassungsgenies

Ausgesuchte Winkelgelenke für unterschiedlichste Anwendungen
Anpassungsgenies

Anzeige
Die Umgebung ist stark korrosiv, staubig oder mit Schmiermitteln versetzt? Die Kraftübertragung soll linear erfolgen? Der Platz ist begrenzt? Kein Problem. Die vorgestellten Winkelgelenke passen sich fast jeder Einbausituation an.

Exklusiv in KEM Der Autor Lothar Winkler ist Vertriebs- und Marketingleiter der mbo Oßwald GmbH & Co. KG, Külsheim-Steinbach

Zulieferteile wie Winkelgelenke sind aus Konstruktionen nicht wegzudenken. Als klassische Verbindungselemente zur Kraftübertragung sind sie unverzichtbar bei allen mechanischen Aktionen wie dämpfen, ziehen, klappen oder hebeln. Doch damit nicht genug: Die konstruktiven Anforderungen nehmen ständig zu und so werden den Bauteilen weitere Eigenschaften übertragen. Von den Herstellern wird erwartet, dass diese Wünsche durch spezifisch angepasste Produkte erfüllt werden.
Ständige Neu- und Weiterentwicklungen haben in der 45-jährigen Firmengeschichte von mbo Oßwald für stetiges Wachstum gesorgt. Im Bereich der Winkelgelenke nach DIN 71802 zeigt sich heute die gesamte Innovationskraft und das gesammelte Know-how. So wurden in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von speziellen Versionen aus dem Standard entwickelt und vorgestellt. Denn immer wenn diese Normteile nicht mehr für die Konstruktion ausreichen sind schnelle und preiswerte Lösungen gefragt.
Auf ein langes Leben
Die Lebensdauer mechanischer Bauteile kann unter aggressiven Umgebungsbedingungen rapide sinken. Dies gilt natürlich auch für Winkelgelenke (DIN 71802), Kugelzapfen (DIN 71803) und Kugelpfannen (DIN 71805). Deshalb hat mbo Oßwald Produkte entwickelt, die sich durch Verwendung des nichtrostenden austenitischen Chrom-Nickel-Molybdän-Stahls 1.4404 noch besser an die Einbauumgebung anpassen. Das seewasserfeste Material sorgt für sehr gute Korrosionsbeständigkeit im natürlichen Umweltmilieu (städtische und ländliche Atmosphäre) sowie in industriellen Anwendungen mit gemäßigten Chlorid- und Säurekonzentrationen. Auch der Nahrungsmittelbereich oder die chemische Industrie, wo Schwefel- und Phosphor- sowie organische Säuren vorkommen, greifen gerne auf diesen Werkstoff zurück, der auch nach dem Schweißen unempfindlich gegenüber interkristalliner Korrosion ist.
Ausgleichende Verbindung
Selbst wenn die Kraftübertragung linear erfolgen soll, hält mbo Oßwald mit dem Axialgelenk eine spezielle Winkelgelenk-Variante bereit. Die Umsetzung der aufgenommenen Kräfte erfolgt nicht im Winkel von 90° sondern von 180°, also linear. Der mögliche Schwenkwinkel liegt vergleichbar der DIN 71802 bei ±18°, die Auszugskräfte des Kugelzapfens aus der Kugelpfanne liegen je nach Baugröße zwischen 30 und 100 N. Die Axialgelenke stehen in den Abmessungen M5 bis M16 in Stahl und Edelstahl zur Verfügung.
Um der Konstruktion weiteren Gestaltungsspielraum zu geben, hat mbo Oßwald eine weitere nicht demontierbare lineare Variante entwickelt, die besonders hohe Belastungskräfte aufnehmen kann.
Speziell für problematische Umgebungsbedingungen wie Staub oder Schmiermittel gibt es Winkelgelenke mit Dichtkappen, welche den Zwischenraum zwischen Kugelpfanne und -zapfen zuverlässig abdecken und verschließen. Das sorgt für optimierten Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen.
Klein und wendig
Immer wichtiger wird der konstruktive Anspruch, den Raumbedarf so gering wie möglich zu gestalten. Genau hier setzt das neueste Winkelgelenk C6 M4 an, das die bisherige Baureihe M5 bis M16 ergänzt. Diese bereits vorhandenen Speziallösungen sind bei mbo Oßwald mittlerweile Standard und können somit ab Lager geliefert werden.
Sind die Anforderungen jedoch immer noch nicht realisierbar kommen die Tüftler von mbo Oßwald zum Einsatz. Gemeinsam mit dem Konstrukteur werden die Rahmenbedingungen abgesteckt und diskutiert. Die mbo-Entwicklungsabteilung stellt dann ihr Know-How unter Beweis und unterbreitet eine Lösung. Einer Weiter- oder Neuentwicklung steht dann nichts mehr im Wege.
Neben Winkelgelenken bietet mbo Oßwald ein umfangreiches Sortiment unterschiedlicher Verbindungselemente für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten an. Diese können aus Stahl und Edelstahl sowie – für besondere Einsatzfälle – auch aus Duplexstahl hergestellt werden.
Halle 9, Stand 9330
mbo Oßwald, Tel.: 09345 670-0, E-Mail: info@mbo-osswald.de

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 2
Ausgabe
2.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de