Master Analyzer ist „bestes Produkt 2016“

Sick erhält Auszeichnung

Reinhard Bösl (Zweiter v. r.), Vorstand Systems & Industries bei Sick, nahm den Preis „Bestes Produkt“ entgegen. Bild: Sick
Anzeige
Das Produkt Master Analyzer von Sick wurde in diesem Jahr auf der Logimat mit dem Preis „Bestes Produkt“ in der Kategorie Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung ausgezeichnet. „Wir freuen uns sehr und sind stolz darauf, dass der Master Analyzer von der Jury mit dem Preis ‚Bestes Produkt‘ ausgezeichnet wurde. Das unterstreicht, dass eine zuverlässige Datenerfassung und -analyse im Kontext von Industrie 4.0 von grundlegender Bedeutung ist“, so Reinhard Bösl, Vorstand Systems & Industries bei Sick. „Mit unserem System ermöglichen wir unseren Kunden eine umfassende Echtzeit-Datenausgabe zur Qualitäts- und Effizienzsteigerung von automatischen Logistikanlagen.“ Der Master Analyzer ermöglicht auf einfache Weise eine standardisierte Erfassung und Pflege der Artikelstammdaten wie beispielsweise Größe, Gewicht sowie Artikelnummer inklusive Bildaufnahme. Denn Stammdaten müssen bestimmte Anforderungen, wie Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, erfüllen. Nur so können Prozesse effizient und ressourcenschonend abgewickelt werden. Industrie 4.0 erzeugt, nutzt und verändert diese Stammdaten. Die Veränderungen ergeben sich dabei, weil durch die zunehmende Individualisierung der Produkte immer mehr Ausprägungen berücksichtigt werden müssen. Die Anwendungsgebiete des Master Analyzer sind vielfältig: Er bringt Transparenz in alle Prozesse der Supply Chain, erfasst die Daten im Wareneingang sowie für den Versand und optimiert die Lagerflächen. Die Visualisierung und Digitalisierung der Produkte erfolgt in Echtzeit. I

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de