Realer Verkaufsraum für Instandhaltungsprodukte

Parker eröffnet 2000. Parker-Store

v.l.n.r.: Patrick Martin (President, Mabéo), Charly Saulnier (Vice President and President Europe, Middle East and Africa, Parker Hannifin), Jean-Marie Calame (Managing Director, Mabéo) und Chris Farage (Vice President Communications & External Affairs, Parker Hannifin) eröffnen den 2000. Parker-Store in Lyon, Frankreich
Anzeige
Parker Hannifin, ein führender Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, feiert knapp 20 Jahre nach der Eröffnung des ersten Parker-Stores einen wichtigen Meilenstein in seiner globalen Wachstumsstrategie: die Eröffnung des 2000. Parker-Stores in Lyon, Frankreich.

Parker fokussierte bereits 1993 mit seinem Parker-Store-Konzept die Kunden und Produkte aus dem Bereich der industriellen Instandhaltung. Dazu verwandelte Parker seinen bisherigen Showroom in einen realen Verkaufsraum, in dem der Kunde, während seine Hydraulikschlauchleitungen individuell hergestellt wurden, weitere Instandhaltungsprodukte wie Kupplungen, Filter, Schmiermittel, Werkzeuge u.v.m. direkt auswählen konnte.

„Seit der Eröffnung des ersten Parker-Stores 1993 in Cleveland, USA, sorgte Parkers Strategie hin zu einem industriellen Einzelhandel für ein bemerkenswertes Wachstum“, so Brad Fischer, Director Global Retail Operations. „Mit 2000 Parker-Stores unterstützen wir unsere Handelspartner und die regionale Wirtschaft mit einer breiten Palette von Parker Produkten und Dienstleistungen für den Instandhaltungsmarkt.“
Mit über 100 Parker-Stores verfügt Deutschland über das größte und dichteste Parker-Store-Netzwerk in Europa. Damit haben Parker-Stores in Deutschland nicht nur einen maßgeblichen Anteil an der weltweiten Erfolgsgeschichte, sondern Parker in Deutschland wird auch den Ansprüchen des wichtigsten europäischen Wirtschaftsstandorts gerecht. Allein in den letzten sechs Jahren wurden in Deutschland über 50 neue Standorte eröffnet.
In jedem Parker-Store werden neben der sofortigen Herstellung kundenspezifischer Hydraulikschlauchleitungen – in einer von Parker zertifizierten Schlauchwerkstatt – ein breites Spektrum an Parker Produkten in Erstausrüsterqualität angeboten. Die jeweilige Ausrichtung der Produktpalette auf regionale Bedürfnisse durch Parkers Handelspartner ist ein großer Vorteil, da die Instandhaltungsbetriebe sich so auf eine hohe Versorgungsqualität verlassen und die eigene Bevorratung in den Werkstätten reduzieren können – dies führt zu einer Steigerung der Rentabilität auf Kundenseite.
Darüber hinaus ist das Angebot an professionellen Dienstleistungen ein weiterer Grund, weshalb Kunden das Parker-Store-Konzept annehmen. Parker punktet zudem mit einem professionellen Schlauchmanagement mit dem onlinegestützten Parker Tracking System (PTS) – ein Serviceprodukt, das durch das Parker-Store-Netzwerk und die besondere Nähe zum Kunden entstanden ist. Mit diesem System stehen dem Kunden nicht nur die spezifischen Montagedaten für seinen Hydraulikschlauch in über 2000 Parker-Stores weltweit zur Verfügung, sondern auch eine professionelle Lösung für regionale Vorgaben, wie beispielsweise die BGR 237 (Berufsgenossenschaftliche Regeln für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit) in Deutschland.
Weitere Informationen zu den ParkerStores finden Sie unter www.parkerstore.com sowie www.facebook.com/ParkerStores und www.twitter.com/ParkerStore.
Über Parker Hannifin
Mit einem Jahresumsatz von über 13 Milliarden Dollar im Geschäftsjahr 2012 ist Parker Hannifin ein führender Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Das Unternehmen entwickelt und konstruiert Systeme und Präzisionslösungen für mobile und industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor. Parker Hannifin beschäftigt rund 60.000 Mitarbeiter in 48 Ländern. Die jährliche Dividende steigt kontinuierlich seit 56 Jahren – damit rangiert Parker Hannifin im Standard & Poor’s 500 Index unter den Top fünf Unternehmen mit den am längsten anhaltenden Dividendensteigerungen.
Parker, Hannifin, Tel.:02131 4016 9332, E-Mail: nicola.hardege@parker.com
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de