Einführungsstrategie für Reinforcement Learning

Leitfaden des VDMA-Forum Industrie 4.0 zu selbstlernenden Produktionsprozessen

Selbstlernende Produktionsprozesse VDMA-Leitfaden
Das VDMA-Forum Industrie 4.0 hat den Leitfaden „Selbstlernende Produktionsprozesse – Einführungsstrategie für Reinforcement Learning in der industriellen Praxis“ veröffentlicht. Darin wird beispielsweise die Anwendung des maschinellen Lernens in den verschiedenen Bereichen der Automatisierung mit unterschiedlichem Komplexitätsniveau dargestellt Bild: VDMA
Anzeige

Der Leitfaden „Selbstlernende Produktionsprozesse – Einführungsstrategie für Reinforcement Learning in der industriellen Praxis“ des VDMA-Forum Industrie 4.0 unterstützt seine Leser im Themenbereich Machine Learning, speziell im industriellen Reinforcement Learning.

Inhaltsverzeichnis

1. Selbstlernende Produktionsprozesse für komplexe Applikationen
2. Einführung von Machine Learning

Darin wird Schritt für Schritt dargestellt, wie eine Einführung im eigenen Unternehmen ablaufen kann. Denn Reinforcement Learning ist ein interessantes Machine-Learning-Verfahren, das auf dem Prinzip der Belohnung basiert und Lernen durch Ausprobieren bedeutet. Es ist besonders vielversprechend für die Steuerung von industriellen Prozessen, und eignet sich insbesondere dafür, intelligente Steuerungsstrategien im Industrie-4.0-Kontext zu erlernen.

Selbstlernende Produktionsprozesse für komplexe Applikationen

Mithilfe von Reinforcement Learning können Steuerungsstrategien sowohl für sehr komplexe Prozesse als auch für komplexe Umweltbedingungen von Maschinen gelernt werden, ohne diese explizit modellieren zu müssen. Ein weiterer Vorteil von Reinforcement Learning ist die Möglichkeit eine Steuerungsstrategie in Echtzeit zu ermitteln, während dies mithilfe einer Simulation zu rechenintensiv wäre.

„In unserem Anwendungsbeispiel bei AZO konnte gezeigt werden, dass Machine-Learning-Verfahren das Potenzial haben, komplexe Prozesse effizienter zu steuern“, sagt Dieter Herzig, CDO der AZO GmbH + Co. KG und Obmann im projektbegleitenden VDMA-Arbeitskreis.

Einführung von Machine Learning

Entwickelt wurde der Leitfaden durch das VDMA-Forum Industrie 4.0 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Unternehmenskybernetik e. V. (IfU) aus Aachen sowie einem projektbegleitenden VDMA-Industriearbeitskreis.

Ziel ist es, mit dem Leitfaden Schritt für Schritt die Einführung von Machine Learning in der Breite anzugehen und damit den VDMA-Mitgliedern eine praxisnahe Anleitung an die Hand zu geben. Es wird ein Werkzeug zur Entwicklung einer eigenen Einführungsstrategie zur Verfügung gestellt sowie Grundlagen und Begrifflichkeiten erläutert. Vorgegebene Leitfragen und Werkzeugkästen helfen dabei. ik

Kontakt:
VDMA e. V.
Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt
Telefon +49 69 66 03 0
Fax +49 69 66 03 15 11
E-Mail: kommunikation@vdma.org
www.vdma.org


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S8
Ausgabe
S8.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de