Startseite » Sensoren »

Heavy-Duty-Drehgeber für härteste Einsätze

Zuwachs im IXARC-Baukasten von Posital
Heavy-Duty-Drehgeber für härteste Einsätze

Heavy-Duty-Drehgeber für härteste Einsätze
Bild: Posital

Posital hat seinen Baukasten an IXARC-Hochleistungsgebern um eine Produktgruppe für härteste Einsätze erweitert. Die Heavy-Duty-Encoder, die wahlweise als Inkremental- und Absolut-Drehgeber verfügbar sind, wurden von A bis Z für extreme Umgebungsbedingungen ausgelegt. Sie basieren auf einem Gehäuse-Design, das sich seit Jahren bei härtesten Einsatzbedingungen bewährt hat. Entsprechend eignen sich die neuen Heavy-Duty-Varianten der IXARC-Serie bestens für sehr raue und anspruchsvolle Einsätze – etwa auf Schiffen, in Offshore-Anlagen, Bergwerken, auf Kränen oder in Windkraftanlagen. Sie verfügen über ein robustes und schlagfestes Gehäuse aus korrosionsbeständigem Edelstahl 316L bzw. Aluminium. Spezialdichtungen garantieren eine hohe Schutzklasse (IP 67). Unterstützt wird die Robustheit durch besonders konzipierte Lager, die problemlos hohen mechanischen Wellenlasten (bis zu 250 N axial, 350 N radial) standhalten und sich auch gegenüber Schock- und Vibrationseinwirkungen (200 g bzw. 20 g) resistent zeigen. Eine spezielle Wellen-Sperre (Shaft Lock-Mechanism) schützt die internen Komponenten des Drehgebers gezielt vor Schäden durch extreme Schublasten auf der Welle. Zusätzlichen Schutz für Ausrüstung und Bediener bietet ein optional angebotener mechanischer Drehzahlschalter. Er sendet ein Warnsignal an die Motorsteuerung, sobald die Drehzahl der Welle einen vorgegebenen Grenzwert überschreitet. Der Betriebstemperaturbereich für die überaus robusten IXARC-Drehgeber beträgt -40° bis +80° Celsius. Wie das Gros der Posital-Produkte sind auch die Heavy-Duty-IXARC-Encoder in einer Vielzahl von Konfigurationen erhältlich. Drehgeber der IXARC-Serie sind weltweit schnell und zeitnah verfügbar. Die Lieferzeit für das Gros der passgenau konfigurierten Encoder beträgt weniger als fünf Werktage. jke

www.posital.de

 

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de