Krones und Endress+Hauser zur Demokratisierung der Simulation
Startseite » Produktentwicklung »

Krones und Endress+Hauser zur Demokratisierung der Simulation

Demokratisierung der Simulation
Simulationsergebnisse in 3 Tagen anstelle 3 Wochen

Cadfem Demokratisierung der Simulation krones Endress+Hauser
Im Video berichtet Marc Vidal von der Cadfem GmbH über die Erfahrungen von Krones sowie Endress+Hauser mit der Demokratisierung der Simulation
Bild: Cadfem
Anzeige

(co) Schneller zum besseren, fertigen Produkt – wie sich das unter realen Bedingungen erreichen lässt, demonstriert ein gut viertelstündiges Video der Cadfem GmbH aus Grafing bei München. Konkret wird von Erfahrungen von zwei Unternehmen mit der sogenannten ‚Demokratisierung der Simulation‘ berichtet:

  • Der Krones AG aus Neutraubling als Technologie- & Servicelieferant insbesondere für die Getränkeindustrie sowie
  • der Endress+Hauser Messtechnik GmbH+Co. KG aus Weil am Rhein als Spezialistin für hochkarätige Messtechnik für den Anlagenbau.

Unter der Demokratisierung der Simulation wird der Ansatz verstanden, möglichst vielen der am Produktentstehungsprozess (PEP) beteiligten Personen den Zugang zu Simulationstools zu ermöglichen – ausdrücklich auch jenen, die eben nicht tagtäglich damit zu tun haben. Die Vorteile für Unternehmen, die diesen Ansatz nutzen, liegen auf der Hand:

  • Innovation wird gefördert – es lassen sich deutlich mehr Ideen untersuchen.
  • Parallel dazu steigt das Produktverständnis bei allen Beteiligten – bessere und ausgereiftere Produkte entstehen.
  • Zusammen mit den beiden vorgenannten Punkten lässt sich dennoch der Entwicklungsprozess verkürzen.

Das Video berichtet von den Strategien der beiden Unternehmen Krones und Endress+Hauser, die dazu die Software Ansys Discovery Live einsetzen, die Simulationsergebnisse in Echtzeit liefern kann. Interessant ist zu sehen, an welchen Stellen sich die Strategien gleichen und an welchen sie sich unterscheiden.

Die Erfahrungen sprechen aber eine klare Sprache. „Wir können nun viel zielgerichteter entwickeln, direkt verstehen und testen – bei weniger Iterationen“, sagt Krones nach nur zwei Monaten Erfahrung mit der Software. Und bei Endress+Hauser ist man nach bereits über 20 Monaten Erfahrung sicher, dass sich so ein „gewaltiger Zeit- und Wissensvorsprung“ nutzen lässt. Statt Iterationen über drei Wochen hinweg gelingt das nach nur einem halben Tag Schulung nun in drei Tagen, und das hausinterne ‚NumSim-Netzwerk‘ verbindet als Inspirationsplattform Simulationsexperten, Entwickler und Konstrukteure.

Abruf Video Demokratisierung der Simulation


Kontakt:
Cadfem GmbH
Marktplatz 2
85567 Grafing b. München
Tel.: +49 (0)8092-7005-0
E-Mail: info@cadfem.de
Website: www.cadfem.de

Ebenfalls interessant

Cadfem bietet Studiengang „Simulation Based Engineering“ an

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de