Startseite » Hydraulik »

Reinigungssystem IFPM 33 von Eaton hält Hydrauliksysteme wasserfrei

Hydraulik
Reinigungssystem IFPM 33 von Eaton hält Hydrauliksysteme sauber und wasserfrei

_______________________________
Das vollautomatische und mobile Vakuumentwässerungssystem IFPM 33 von Eaton hält Hydrauliksysteme sauber und wasserfrei. Bild: Eaton Filtration Division

Um die Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Effizienz von Systemen zu erhöhen, stellt die Filtration Division von Eaton die optimierte Version des mobilen Offline-Fluidreinigungssystems IFPM 33 vor. Die vollautomatischen, SPS-gesteuerten Reinigungssysteme entfernen bei einer Durchflussrate von 30 l/min auf wirksame Weise freies, emulgiertes und gelöstes Wasser, freie und gelöste Gase sowie Partikelverunreinigungen bis 3 µm – von leichten Transformatorenölen bis hin zu schweren Schmierölen. Typische Anwendungsgebiete mit hohen Feuchtigkeitsgehalten sind Wasserkraft, Zellstoff und Papier, Offshore und Schifffahrt.

Das Reinigungssystem enthält ein Filterelement der Baureihe NR630 nach DIN 24550–4 und garantiert neben der Entwässerung auch eine Flüssigkeitsfiltration. Die Feinheit des Filterelements kann dem Marktstandard entsprechend ausgewählt werden, etwa 10VG-Element mit ß200 = 10 µm(c). Bei den VG-Medien handelt es sich um mehrlagige, plissierte Konstruktionen aus Glasfaservlies mit einer hohen Rückhalterate feiner Schmutzpartikel.

Sie bieten eine konstante Leistung über die gesamte Lebensdauer des Filterelements sowie eine hohe Schmutzaufnahmekapazität. Die Filterelemente sind mit Viton-Dichtungssätzen ausgestattet und eignen sich perfekt zur Unterstützung der Entwässerung.

Umgebungsluft strömt dem Öl in der Vakuumkammer entgegen

Die kontaminierte Flüssigkeit wird durch ein Vakuum in das Fluidreinigungssystem gezogen, anschließend erwärmt und in der Vakuumkammer über Füllkörper verteilt, um eine große freie Oberfläche zu erzeugen. Gleichzeitig wird durch einen Feinfilter Umgebungsluft angesaugt, die dem Öl in der Vakuumkammer entgegenströmt.

Das Wasser wird von der Luft aufgenommen und anschließend durch eine Vakuumpumpe geleitet. Die feuchte Luft wird durch einen Ölnebelabscheider wieder in die Atmosphäre abgegeben. Das entwässerte Fluid wird dann von einer Zahnradpumpe durch einen Hochleistungsfilter zurück in den Öltank gepumpt, um Partikelverunreinigungen zu entfernen. Zum Schutz vor Überdruck ist die Zahnradpumpe mit einem Sicherheitsventil ausgestattet. (ks

Kontakt:
Eaton Filtration Division
An den Nahewiesen 24
55450 Langenlonsheim
Tel.: +49 6704 204-0
Website: www.eaton.de/filtration



Hier finden Sie mehr über:
Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Mitfahrt in einem Testfahrzeug für das Autonome Fahren...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 4
Ausgabe
4.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de