Startseite » Digitalisierung »

Industrial Digital Twin Association veröffentlicht Standard für ein Digitales Typenschild von Komponenten

SPS aktuell Industrial Digital Twin Association veröffentlicht Standard
Digitales Typenschild erleichtert Erstellung eines Digitalen Zwillings

Digitales Typenschild erleichtert Erstellung eines Digitalen Zwillings
Der Demonstrator „Create your Digital Nameplate“: Durch Scannen einer gewöhnlichen Visitenkarte entsteht ein Digitaler Zwilling. Bild: IDTA

Die Industrial Digital Twin Association (IDTA) veröffentlichte im Oktober 2022 das Teilmodell “IDTA 02006–2–0 Digital Nameplate for Industrial Equipment”. Dieser Standard ermöglicht einen einheitlichen und digitalen Zugang zu allen wichtigen Produktinformationen.

Der neue Standard erlaubt Nutzern aus der Prozessindustrie und der Fabrikautomation, Informationen über Anlagen in einem Wertschöpfungsnetzwerk zuzuordnen und auszutauschen. Das Teilmodell ist ein wichtiger Baustein der Verwaltungsschale. Es legt einheitliche Metadaten innerhalb eines digitalen Typenschildes fest und basiert auf bestehenden Normen, Richtlinien und Standards. Damit ist der Weg zur weitreichenden Akzeptanz geebnet ist. Das Teilmodell ist sofort einsetzbar und steht der gesamten Industrie zur Verfügung.

Vom Bereitstellen großer Mengen an Produktdaten entlang des Lebenszyklus, über die gesteigerte Flexibilität bei Änderungen am Produkt oder der Software bis zur Ressourcenschonung durch den Wegfall der Papierdokumentation: Das digitale Typenschild deckt verschiedene Anwendungsfälle ab. Basierend auf dem Digitalen Typenschild zeigt die IDTA SPS derzeit  den Demonstrator „Create your Digital Nameplate“. Durch Scannen einer gewöhnlichen Visitenkarte entsteht ein Digitaler Zwilling. Die Kontaktinformationen werden erfasst und eindeutig zugeordnet. Ein QR-Code auf einem ausgegebenen physischen Typenschild ermöglicht jederzeit den Zugriff auf den Digitalen Zwilling. Diese Umsetzung basiert auf den Standards der IDTA und ist ohne aufwändigen Ingenieursaufwand realisierbar.

Auch der Demonstrator des Unternehmens R. Stahl, einem Anbieter explosionsgeschützter Komponenten und Systeme und Mitglied der IDTA, zeigt auf der SPS in Halle 7 an Stand 170, wie die Verwaltungsschalen effizient angewendet werden. Um auf die standardisierten und digitalen Informationen eines Produktes zuzugreifen, wird lediglich der entsprechende Code auf dem gedruckten Typenschild eingescannt. Anhand von sechs realen Anwendungsfällen werden die nutzbringenden Vorteile dargestellt, die sich aus der Nutzung von standardisierten digitalen Typenschildern in Kombination mit Verwaltungsschalen für Bestands- und Neuanlagen ergeben.

„Um die erheblichen Vorteile des digitalen Typenschildes aufzuzeigen, haben wir bei R. Stahl einen Demonstrator zu sechs realen Anwendungsfällen realisiert. Basierend auf unseren positiven Erfahrungen, befinden wir uns aktuell in der Umsetzungsphase für die ersten Serienprodukte. Gemeinsam mit weiteren Mitgliedsunternehmen der IDTA haben wir unsere Expertise bei der Erstellung des Teilmodells einfließen lassen. Dieser Standard ermöglicht der gesamten Industrie, die Verwaltungsschale in unterschiedliche Anlagen und Produkte einzusetzen und ihre individuellen Anwendungsfälle zu verwirklichen. Die Vernetzung von Produkten mit der Verwaltungsschale ist mehr als nur graue Theorie und findet bereits in der Realität statt,“ sagt Roland Dunker, Digital Transformation Manager bei R. Stahl. (eve)

Messe SPS 2022: Halle 7, Stand 170

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de