BIFOLD bündelt Expertise zu Künstlicher Intelligenz
Startseite » Digitalisierung »

BIFOLD bündelt Expertise zu Künstlicher Intelligenz

Millionenförderung für KI-Leuchtturm in Berlin
BIFOLD bündelt Expertise zu Künstlicher Intelligenz

Anja Karliczek Künstliche Intelligenz BMBF BIFOLD
Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung: „Die Fusion der beiden Berliner Kompetenzzentren für Künstliche Intelligenz zu BIFOLD ist ein Meilenstein in der Umsetzung der KI-Strategie der Bundesregierung.“ Bild: BMBF/Laurence Chaperon
Anzeige

Im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung entsteht in Berlin ein Leuchtturm der Spitzenforschung im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI). Dafür werden im neuen Berlin Institute for the Foundation of Learning and Data (BIFOLD) die beiden bestehenden KI-Kompetenzzentren an der TU Berlin, das Berlin Big Data Center (BBDC) sowie das Berliner Zentrum für Maschinelles Lernen (BZML) zusammengeführt und Kooperationen mit weiteren Berliner Partnereinrichtungen ausgebaut.

Inhaltsverzeichnis

1. Forschungszentrum zur Künstlichen Intelligenz
2. Ziele des BIFOLD

 

Des Weiteren erhöht das Bundesforschungsministerium die bereits bestehende Förderung der beiden Zentren um weitere 18 Mio. Euro, sodass BIFOLD zwischen 2019 und 2022 insgesamt über 32 Mio. Euro Förderung aus dem Bundeshaushalt erhält. Das Land Berlin unterstützt das Institut seinerseits mit der Einrichtung von acht neuen KI-Professuren an der TU Berlin sowie an der Freien Universität Berlin. Hierfür stehen im laufenden Landeshaushalt bereits 3,5 Mio. Euro zur Verfügung.

Forschungszentrum zur Künstlichen Intelligenz

Damit schaffen die Bundesregierung und das Land Berlin auf dem Campus der TU Berlin einen KI-Kern, der Forschung, Ausbildung und Innovationen an der Schnittstelle von Big Data und maschinellem Lernen eng verzahnt. Ziel ist ein Forschungszentrum von internationalem Rang und Sichtbarkeit, das nicht nur Forschung auf Weltniveau betreibt, sondern auch im internationalen Wettlauf um die führenden Köpfe in der KI bestehen kann und parallel die dringend benötigten KI-Expertinnen und KI-Experten der Zukunft ausbildet.

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung: „Die Fusion der beiden Berliner KI-Kompetenzzentren zu BIFOLD ist ein Meilenstein in der Umsetzung der KI-Strategie der Bundesregierung. Im Institut werden zentrale KI-Kompetenzen gebündelt. BIFOLD wird auch einen Schwerpunkt auf Forschung zu Transparenz und Erklärbarkeit von KI-Systemen sowie ethische Aspekte legen. Das unterscheidet uns gerade von KI-Forschungsstandorten auf anderen Kontinenten. Wir brauchen exzellente Forschung, um Deutschland zu einem Spitzenstandort für KI zu machen. Deshalb macht das Bundesministerium für Bildung und Forschung BIFOLD möglich und unterstützt kraftvoll den Ausbau der weiteren deutschen KI-Kompetenzzentren durch eine Verdopplung der Mittel.“

Und Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin und Senator für Wissenschaft und Forschung, betont: „Berlin kann die Forschung zu Künstlicher Intelligenz in Deutschland maßgeblich voranbringen. Das BIFOLD ist nun der nächste große Schritt in diese Richtung. Dafür etablieren wir zusätzliche Professuren und werden auch die bestehenden Synergien in der Berliner KI-Forschung stärker nutzen. Denn schon heute verfügt unsere Stadt über ein einmaliges Ökosystem aus Institutionen und hunderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zu KI auf unterschiedlichsten Feldern forschen und lehren. Ein Riesenpotenzial, das wir gemeinsam weiterentwickeln.“

Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der TU Berlin ergänzt: „Es ist wichtig und richtig, dass die technologischen Grundlagen der KI nicht nur in großen privatwirtschaftlichen Unternehmen, sondern ganz wesentlich auch an öffentlichen Universitäten erforscht und entwickelt werden. Der technologische Fortschritt ist heute mehr denn je mit gesellschaftlichen Debatten um Regulierung, Transparenz und Verantwortung verflochten. Auch für diese richtige und notwendige Rückkopplung mit gesellschaftlichen Fragestellungen und Herausforderungen bieten sich dem BIFOLD als integraler Bestandteil der TU Berlin beste Voraussetzungen.“

Ziele des BIFOLD

Inhaltlich verfolgt das BIFOLD drei wesentliche Ziele: Spitzenforschung an der Schnittstelle der Bereiche Big Data, Datenmanagement und maschinellem Lernen. Die Entwicklung von Technologien, Werkzeugen und Systemen, um das Thema KI in den Wissenschaften aber auch in der Wirtschaft und der Gesellschaft fest zu verankern. Sowie die Aus- und Weiterbildung der weltweit dringend benötigten KI-Expertinnen und KI-Experten.

Neben BIFOLD fördert das Bundesforschungsministerium fünf weitere KI-Kompetenzzentren an den Universitäten in München, Tübingen, Dortmund/Bonn und Dresden/Leipzig sowie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Im Rahmen der KI-Strategie der Bundesregierung werden diese Zentren ausgebaut. Die ursprünglich für die Zentren vorgesehene Förderung von 64 Mio. Euro für die Jahre 2019 bis 2022 wurde dafür verdoppelt. ik

Kontakt:
Bundesministerium für Bildung und Forschung
Dienstsitz Berlin
11055 Berlin
Tel.: 030 / 18 57-0
Fax: 030 / 18 57-83601
E-Mail: Information@bmbf.bund.de
Website: www.bmbf.de


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de