Intorq eröffnet Neubau im Pune und erweitert Produktionskapaziät
Startseite » Bremsen »

Intorq eröffnet Neubau im Pune und erweitert Produktionskapaziät

Kapazität in Asien weiter ausgebaut
Intorq eröffnet Neubau in Pune

Intorq-Kendrion-Pune-neubau
Auf 4.700 Quadratmeter werden in Pune künftig Bremsen, Kupplungen und Spulen gefertigt
Bild: Intorq
Anzeige

(bt) Die Intorq GmbH & Co. KG, ein Unternehmen des niederländischen Konzerns Kendrion N.V., hat vor wenigen Wochen den Neubau an seinem Standort Pune in Indien in Betrieb genommen. Das auf Bremsen und Kupplungen für industrielle Anwendungen spezialisierte Unternehmen weitet damit seine Kapazitäten in Asien erheblich aus.

Genau ein Jahr betrug die Bauzeit – von Februar 2019 bis Februar 2020. Die Einweihung sollte ursprünglich Mitte März, am 5. Jahrestag der Gründung von Intorq India, gefeiert werden, musste aber wegen der Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Da das alte Gebäude sanierungsbedürftig war und zudem keine Möglichkeiten zur Erweiterung bot, hat das Unternehmen an einem Standort, nur knapp zwei Kilometer vom alten entfernt, einen Neubau errichtet. Es wurden mehrere Millionen Euro in den neuen Standort investiert und so die Produktionskapazität verdreifacht. Der Fokus der Produktion liegt auf Bremsen und Kupplungen einiger Standard-Baureihen und der eigenen Spulenfertigung. Für das Projektgeschäft können auch weitere Produkte am Produktionsstandort Pune realisiert werden.

Zusammenschluss mit Kendrion

Der Zusammenschluss der Intorq-Gruppe mit Kendrion, die unter anderem führend im Bereich Servomotorbremsen sind, gab auch dem Team in Pune einen zusätzlichen Motivationsschub. „Wir sind jetzt effizienter, der Zusammenschluss eröffnet neue Möglichkeiten“, sagt Simona Jadronova, Vice Director bei Intorq India.

Das Team hat den Neubau mit viel Engagement begleitet. „Alle schätzen die familiäre Atmosphäre im Unternehmen und waren mit Sorgfalt dabei“, so Simona Jadronova. Beispielsweise haben die Mitarbeiter gemeinsam Bäume auf dem neuen Firmengelände gepflanzt und so einen Beitrag für die Umwelt geleistet. 

Intorq India beliefert nicht nur Kunden in Indien, sondern auch in den Nachbarländern Sri Lanka, Pakistan, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Oman sowie in einigen afrikanischen Ländern und darüber hinaus die eigenen Standorte in den USA und Deutschland. Mit Produktionsstandorten in Deutschland, China, Indien und den USA ist die Kendrion-Gruppe nun in der Lage, weltweit dasselbe Produktportfolio zu liefern.


Kontakt:

Intorq GmbH & Co. KG
Wülmser Weg 5
31855 Aerzen
Tel.: 05154 70534-0
E-Mail info@intorq.de
Website: www.intorq.com

Ebenfalls interessant

Intorq investiert rund 7 Mio. Euro in Erweiterung

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 5
Ausgabe
5.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de