Metall-3D-Druck liefert neue Impulse für Materialise
Startseite » 3D-Druck »

Metall-3D-Druck liefert neue Impulse für Materialise

Additive Fertigung/Kompetenzzentrum
Metall-3D-Druck ist Fokus von Materialise

Metall-3D-Druck Materialise gmbh münchen
Der 3D-Metall-Druck findet im Leichtbau Einsatz Bild: Materialise
Anzeige

Die Materialise GmbH, Gilching bei München, investiert unter der Geschäftsführung von Markus Joppe in ein Kompetenzzentrum für den Metall-3D-Druck voraussichtlich rund 25 Millionen Euro.

Inhaltsverzeichnis

1. Bedeutung des Metall-3D-Drucks
2. Zweck des Kompetenzzentrums

 

Der Komplex in Bremen bietet Platz für mehr als 30 industrielle Metall-3D-Drucker sowie zugehörige Anlagen und Geräte zur Abdeckung der gesamten Prozesskette der additiven Metallfertigung.

Bedeutung des Metall-3D-Drucks

Außer in der Medizintechnik, wo der Metall-3D-Druck vor allem wegen der erreichbaren Bauteilkomplexität und der Individualisierbarkeit zum Einsatz kommt, sowie in der Luft- und Raumfahrt, wo vor allem ihre Qualitäten in puncto Leichtbau gefragt sind, findet die Technologie heute zunehmend auch im Automobilbau, im Maschinenbau und vielen weiteren Branchen Verwendung. Die Anwendungen reichen von der Prototypenfertigung bis hin zur Herstellung von Kleinserienbauteilen, die etwa als Ersatzteile die Logistik vereinfachen oder in Produktionswerkzeugen zum Teil vollkommen neue Herstellungs- und Produktlösungen ermöglichen.

 Herausforderungen bei der additiven Fertigung mit Metall bestehen zum einen darin, geeignete und sinnvolle Anwendungen zu identifizieren, zum anderen darin, die entsprechenden Entwicklungs- und Produktionsprozesse fortlaufend effizienter zu machen. Effizienzsteigerungen sind nötig, um immer neue Anwendungen bis hin zur individualisierten Serienfertigung lohnenswert zu machen.

Zweck des Kompetenzzentrums

Nach der ersten Bauphase verfügt der Neubau über 3.500 m². Er bietet damit Platz für über 120 Mitarbeiter. Durch das Konzept einer integrierten Produktion und Entwicklung werden die Bereiche Forschung, Softwareentwicklung und Fertigung unter einem Dach zusammenarbeiten. Zudem erlaubt das flexible Baukonzept zukünftige Erweiterungen der Flächenkapazität. „Mit dem Neubau unseres Metall-Kompetenzzentrums für 3D-Druck tragen wir unseren Teil dazu bei, dass die Technologie immer bessere Lösungen erlaubt.“, so Marcus Joppe, Geschäftsführer des Anbieters von 3D-Druck-Software und Dienstleistungen. „Wir drucken vor Ort nicht nur für unsere nationalen und internationalen Kunden, sondern nutzen unsere Erfahrung aus den Fertigungsprozessen auch für die Weiterentwicklung unserer Softwarelösungen. Umgekehrt hilft uns unser Software-Know-how additive Fertigungsprozesse kosteneffizient umzusetzen und hochwertige Lösungen in verschiedenen Metallen zu realisieren.“ eve

Kontakt:

Materialise GmbH
Friedrichshafener Str. 3
D-82205 Gilching / München
Tel.: +49 (0) 8105 77 859 0
Fax: +49 (0) 8105 77 859 19
E-Mail info@materialise.de
www.materialise.com/de


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 9
Ausgabe
9.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de