Leichtbau

Sicherheitskabinen von Fritzmeier aus Aluminium

Anzeige
Der Werkstoff Aluminium lässt es zu, Profile für jede Applikation neu zu gestalten. So auch beim Bau von Sicherheitskabinen. Wer nur auf Festigkeit wert legt und keine ausgefeilten Strukturen benötigt, ist mit Stahl besser dran. Doch für Kabinen, die komplex aufgebaut sind und eine hohe Variantenvielfalt benötigen, ist Aluminium unschlagbar: Mit 30 % weniger Gewicht, geringeren Investitionen in Werkzeuge und Betriebsmittel hat man mehr Gestaltungsspielraum - wie das Unternehmen Fritzmeier zeigt.

In ihren Sicherheitskabinen aus Stahl und denen aus Aluminium, die dieser Artikel fokussiert, setzt die Georg Fritzmeier GmbH aus Oberbayern die aktuellen Trends der Maschinenbaubranche lösungsorientiert um und sorgt dabei für das notwendige Maß an Sicherheit. Folgende Sicherheitsstrukturen hat das Unternehmen für seine Kabinen definiert:

  • Das Roll-Over-Protection-Structure (ROPS) schützt gegen Überschlag und wird in Abhängigkeit vom Fahrzeuggewicht konzipiert.
  • Das Falling-Object-Protective-Structure (FOPS) verhindert Verletzungen durch herabfallende oder hereinstürzende Gegenstände wie Baufertigteile, Werkzeuge oder ähnliches.
  • Die Tipp-Over-Protection-Structure (TOPS) sorgt für die Unversehrtheit des Maschinenführers bei Minibaggern.
  • Holzstapel- und Holzwürfel-getestete Fahrerschutzdächer für Stapler schützen den Fahrer nach den gesetzlichen Bestimmungen.
  • ECE R29 für LKW Fahrerhäuser schützen den Fahrer gegen Überschlag und Frontalaufprall.

Gewichtseinsparung von 30 % bei Aluminium

Für eine normgerechte Umsetzung dieser Sicherheitsstrukturen sorgt der Werkstoff Aluminium und mit ihm die Mehrkammrigkeit in den von Fritzmeier entwickelten Aluminium-Profilen. Infolge dieser Mehrkammrigkeit kann das Aluminium viel mehr Verformungsenergie aufnehmen. Zudem trägt die Massenverringerung dazu bei, dass im Vergleich zu Baustählen eine geringere Überdeckung erreicht wird – und damit bessere Sichtverhältnisse bestehen. Außerdem schafft Aluminium die Möglichkeit, Profile für jede Applikation neu zu gestalten. Daher setzt das Werk in Rumänien bei passenden Projekten voll auf den Leichtbau.

Ein Beispiel für eine solche Sicherheitskabine ist die Global Cab (ROPS 20 t). Sie wurde aus Aluminium-Sonderprofilen entwickelt und ist an verschiedene Maschinen und Einsätze anpassbar. Bei einem höheren Maschinengewicht kann die Kabine durch einen integrierten Inno-ROPS – bis zu einer ROPS-Last von 50 t – verstärkt werden. „Das ist möglich, weil die ROPS-Kabine aus verschweißten Aluminium-Spezialprofilen nach dem Baukastenprinzip aufgebaut ist“, erklärt Uwe Rastel, Vice President Engineering bei Fritzmeier Cabs. „Damit erreichen wir eine hohe Flexibilität.“ Der auf Bedarf verfügbare Inno-ROPS aus Stahl wird innerhalb der Kabine auf der Maschinenplattform angebracht. Diese Variante zeichnet sich neben besseren Sichtverhältnissen durch hohe Witterungsbeständigkeit aus. Sind Gewichtseinsparungen relevant, wie im Kranbau, so verfügt die neue Kabine dank ihrer Aluminium-Leichtbauweise über eine hohe Integrationsfähigkeit und Variabilität. Die Aluminiumkabine spart gegenüber einer gleichwertigen Stahlkabine 30 % Gewicht ein. Überdies ist Aluminium in puncto Energie- und Ressourceneffizienz mit 70 % Recyclingquote ein umweltfreundlicher Werkstoff. Dabei kann es ohne Verschlechterung der Eigenschaften immer wieder verwendet werden.

Maßgeschneidert dank Aluminium-Profilen

Die Sicherheitskabine wurde speziell für die Bedürfnisse der Offroad-Fahrzeughersteller entwickelt, um in kurzer Zeit und mit geringen Investitionen eine maßgeschneiderte Lösung für die geforderte Anwendung zu erhalten. Länge und Breite der Global Cab können über verschiedene, modular aufgebaute Einzelteile variiert werden. Folgende Standardkomponenten stehen für die Sicherheitskabine zur Verfügung:

  • Verglaste Basiskabine aus Aluminium
  • Wahlweise Schiebe- oder Scharniertüre
  • Front-, Seiten-, Heck- und Dachscheibe
  • Front- und Dachscheibenwischer

Optional erhältlich sind folgende Komponenten:

  • Schutzgitter/FOPS
  • Klimaanlage/Verflüssiger
  • Variable Innenausstattung
  • Arbeitsscheinwerfer

Weitere kundenspezifische Optionen können beim Hersteller angefragt werden. Die variablen Längen- und Breitenmaße der Kabine sorgen zudem dafür, dass bei gleichbleibender Höhe in die identische Kabinenstruktur wahlweise eine Schiebe- oder Scharniertür eingesetzt werden kann. eve

Einen Einblick in die Aluminiumverarbeitung gewährt Fritzmeier: hier.pro/lKjJx

Kontakt:

Fritzmeier Systems GmbH Forststraße 2 85653 Großhelfendorf Deutschland Telefon: +49 8095 6 0 E-Mail: cabs@fritzmeier.com www.fritzmeier.de

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S7
Ausgabe
S7.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de