Für den Einsatz in der Verpackungsindustrie

Zahnriemen von Habasit gewährleisten exaktes Positionieren

Anzeige
Zahnriemen aus der Habasync-Produktfamilie von Habasit bieten für den Einsatz in der sich rasch wandelnden Verpackungsindustrie viele Vorteile: Die langlebigen Riemen gewährleisten das exakte Positionieren und eignen sich damit besonders für den Stop-and-go-Betrieb von automatisierten Verpackungslinien. Mit speziellen Beschichtungen und standardisierten oder individuell konstruierten Mitnehmerprofilen erfüllen sie viele verschiedene Transport- und Antriebsaufgaben.

Stefan Graf, Fachjournalist, Darmstadt, i. A. der Habasit GmbH, Eppertshausen

Inhaltsverzeichnis

1. Flexibles Reagieren auf Produktvielfalt
2. Große Dimensionen
3. Zahnriemen schnell und sicher verbinden

Ob Lebensmittel, Fahrzeugteile, Haushaltselektronik oder medizintechnische Apparaturen – nur eine sorgfältige, produktgerechte Verpackung sorgt für einen geschützten und reibungslosen Transport von Gütern. So verschieden die Waren, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an die immer stärker automatisierten Verpackungsanlagen. Ziel ist es, Produkte im Verpackungsprozess exakt und genau zu positionieren. Somit werden die Anforderungen an die Antriebs- und Fördertechnik in Verpackungsprozessen immer höher – Maschinen- und Anlagenkomponenten müssen getaktet angetrieben und die eingesetzten Zahnriemen den jeweiligen Aufgaben gerecht werden. Die Habasit GmbH, ein Tochterunternehmen der Schweizer Habasit AG, einem Weltmarktführer für Transport- und Prozessbänder, entwickelt und fertigt Zahnriemen, die den Herausforderungen dieses stark wachsenden Marktes in besonderer Weise gerecht werden.

Flexibles Reagieren auf Produktvielfalt

Mit seinen Habasync-Zahnriemen deckt das Unternehmen aus dem hessischen Eppertshausen ein breites Anforderungsspektrum ab, denn Verpacken reicht vom Abfüllen und Folienaufschrumpfen über das Etikettieren bis zum Kistentransport. Eine große Auswahl an besonderen Oberflächenbeschichtungen, bekannt aus dem Transportbandbereich, wie HAL, HAG, HAT-W oder branchenbekannte Zahnriemenbeschichtungen wie Linatex, PU-gelb, Supergrip oder PU-Folie ermöglichen das flexible Anpassen des Fördermittels an das jeweilige Fördergut. Individuell und nach Anwenderwunsch gefertigte Profile dienen dem Separieren, Sortieren und genauen Platzieren von Komponenten. Auch Mitnehmer in Sonderformen und -abmessungen sowie Zahnriemen mit Fräsungen oder Lochungen werden bei Habasit gefertigt.

Große Dimensionen

Für Transportgut mit größeren Dimensionen hat der Hersteller sein Spektrum erweitert und bietet den wohl breitesten am Markt verfügbaren Zahnriemen mit bis zu 600 mm Breite an. Die Habasync Breitzahnriemen haben die Zahnteilung T10 bzw. H und bestehen aus thermoplastischem Polyurethan mit einem Zugkörper aus Aramid. Je nach Einsatzzweck sind individuelle Konfigurationen möglich. Das thermoplastische Polyurethan mit einer Härte von 88 bis 92 Shore A (je nach Art des Grundmaterials) ist gleichzeitig ein Werkstoff, der über hervorragende Eigenschaften in verschiedenen Bereichen verfügt: Er ist einerseits beständig gegen Öl, Fett oder chemische Mittel, andererseits hydrolysebeständig und verfügt über eine FDA/EU Lebensmittelzulassung.

Zahnriemen schnell und sicher verbinden

Einfach und zugleich genial ist die Zahnriemen-Endverbindungslösung Pin Joint von Habasit. Sie vereint die Sicherheit einer zuverlässigen und stabilen Endverbindung mit dem Vorteil einer schnellen Installation. Alle gängigen Teilungen und Breiten von 16 bis 150 mm können mit speziellen Stahlstiften zur Endverbindung ausgestattet werden. Die positiven Riemeneigenschaften im Hinblick auf Form oder Zahneingriff bleiben vollständig erhalten. Das Zahnprofil wird nicht verändert und auch bei den Oberflächenbeschichtungen sind keine Einschränkungen gegeben.

Für die Habasync-Zahnriemen haben die Habasit-Ingenieure außerdem die patentierte mechanische Endverbindung Habasync Hinge Joint entwickelt. Auch sie ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Zahnriemenwechsel. Die stabile Scharnierverbindung ist vollständig in den Zahnriemen integriert und sorgt für einfache Handhabung beim Riemenwechsel. Wie bei Pin Joint bleiben bei dieser Technik alle Zähne vollständig und lückenlos erhalten. Die integrierte Verarbeitung der Scharniere ermöglicht darüber hinaus eine durchgängige Aufbringung von Mitnehmern. Die Abstände bleiben unverändert, die Taktung wird nicht beeinträchtigt. Die Montage ist einfach und intuitiv ohne Spezialwerkzeuge möglich.

Gerade bei großen Maschinen oder Anlagen, die schwer zugänglich sind, kann durch den Einsatz einer dieser innovativen Endverbindungen eine zeitintensive Demontage oder ein Umbau vor Ort entfallen. Selbstverständlich können auch Habasync-Zahnriemen mit Hinge Joint oder Pin Joint individuell nach Anwenderwunsch (auch in Bezug auf die Beschichtung) konfektioniert werden. bec

www.habasit.com/de

Detaillierte Informationen zu den Zahnriemen:
hier.pro/vsL9F



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de