Safety Encoder von Sick erfüllen alle Integrationsanforderungen
Startseite » Sicherheitstechnik »

Safety Encoder von Sick erfüllen alle Integrationsanforderungen

Funktionale Sicherheit
Safety Encoder von Sick erfüllen alle Integrationsanforderungen

Safety-Encoder-Sick
Sicherheitszertifizierte Absolut-Encoder AFS/AFM60S Pro, funktional integriert in das Motion-Control-Modul FX3-MOC1 der Sicherheitssteuerung Flexi Soft Bild: Sick
Anzeige

(jg) Der Safety Encoder AFS60S Pro (Singleturn) und der Safety Encoder AFM60S Pro (Multiturn) der Sick AG, Waldkirch, erfüllen höchste Sicherheitsstandards: SIL3 (IEC 61508), SILCL3 (EN 62061) und PL e (EN ISO 13849). Zertifiziert wurden sie als erste Produkte ihrer Art durch das Institut für Arbeitsschutz (IFA) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) – auf der Basis neuester, zukunftssicherer Prüfgrundsätze.

Inhaltsverzeichnis

1. Nahtlose Integration in sichere Antriebskonzepte
2. Programmierbarkeit ermöglicht individuelle Anpassung an Antriebsaufgabe
3. Creating Safe Productivity: antriebstechnische Sicherheitsfunktionen auch als Komplettlösung

 

Die Einsatzgebiete der Safety Encoder sind sowohl die sichere Überwachung der Fahr- und Lenkantriebe von Transportfahrzeugen in der Intralogistik als auch die Bewegungs- und Stillstandskontrolle von Maschinenantrieben bei Einricht-, Rüst- und Servicearbeiten. Zudem spielen die Messung und Überwachung der Haltepositionen und Hubwege von Pressen oder die Geschwindigkeits- und Positionserfassung zur Kollisionsvermeidung in Portalanlagen eine große Rolle.

Nahtlose Integration in sichere Antriebskonzepte

Die Encoder AFS/AFM60S Pro erfüllen alle Anforderungen an eine anwendungsgerechte Integration. Das kompakte Design spart Platz am Antrieb und bietet zugleich vielfältige Befestigungsmöglichkeiten. SSI und Sin/Cos sind als marktübliche Schnittstellen ebenso an Bord wie eine interne Diagnose sowie ein elektronischer Fehlerspeicher, der mit dem Tool Sick Safety Designer ausgelesen werden kann und die korrekte Funktionsweise und Installation der Encoder unterstützt.

Antriebsseitig stehen beide Versionen mit Voll- oder mit Hohlwelle zur Verfügung. Deren mechanische Überdimensionierung und Ausführung sowie die form- und kraftschlüssige Verbindung zur Motorwelle erfüllen ebenfalls hohe Sicherheitsanforderungen für PL e. Mit Schutzart IP65 sowie einem Betriebstemperaturbereich von -30 bis +95 °C sind die sicheren Absolut-Encoder auch für raue Umgebungsbedingungen geeignet.

Programmierbarkeit ermöglicht individuelle Anpassung an Antriebsaufgabe

Mit ihrer Programmierbarkeit bieten die Encoder AFS/AFM60S Pro ein hohes Maß an Flexibilität. So können beispielsweise die Singleturn-Auflösung, die Zählrichtung und weitere Parameter über ein kompaktes Programmiertool eingegeben oder angepasst werden. Ein Encodertyp kann unterschiedliche Applikationen und Anforderungen abdecken. Unnötiger Beschaffungs- und Bevorratungsaufwand wird vermieden, der Service wird erleichtert.

Creating Safe Productivity: antriebstechnische Sicherheitsfunktionen auch als Komplettlösung

Der Hersteller bietet die neuen Absolut-Encoder solo als zertifizierte Sicherheitsprodukte an. Gleichzeitig ist eine Komplettlösung für die sicherheitsgerichtete Antriebsüberwachung entstanden: Beide Encoder sind voll integriert in das Motion-Control-Modul FX3-MOC1 der Sicherheitssteuerung Flexi Soft. Mehr als ein halbes Dutzend Sicherheitsfunktionen zur Stillstands-, Positions-, Geschwindigkeits- oder Drehrichtungsüberwachung von Antrieben können durch dieses „Alles-aus-einer-Hand-Paket“ schnell, sicher und risikofrei umgesetzt werden.

Die Kunden profitieren von aufeinander abgestimmter Encoder- und Sicherheitskompetenz sowie einem vereinfachten Safety-Engineering – ohne sich im Detail mit der Auswahl und dem Zusammenspiel der Einzelkomponenten beschäftigen zu müssen. Integration, Inbetriebnahme und Service können mit dem Komplettpaket wesentlich effizienter gestaltet werden. Ob Stand Alone oder im System – die Absolut-Encoder des Sensorspezialisten eröffnen neue Möglichkeiten bei der sicherheitsgerichteten Antriebsüberwachung.


Kontakt:

Sick AG
Erwin-Sick-Str. 1
79183 Waldkirch
Tel.: +49 7681 202–0
E-Mail: info@sick.de
Website: www.sick.de

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 6
Ausgabe
6.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de