Montage- & Handhabungstechnik

Handarbeitsplatz von Häwa

Haewa_Handarbeitsplatz.jpg
Bild: Häwa
Anzeige

In den vergangenen Jahren hat Häwa mit seinem Maschinengestell X-frame nicht nur viele Erfahrungen gesammelt, sondern die Anwendungsbereiche kontinuierlich erweitert. Auf der Motek zeigt der Anbieter für Elektrogehäuse und Schaltschränke nun seinen neuen Handarbeitsplatz und unterstreicht damit den Anspruch, Innovation, hohe Qualität und die Realisierung von Anwenderwünschen zu vereinen. Der Handarbeitsplatz ist mit einer elektrischen Höhenverstellung ausgestattet, die ein bequemes Auf- und Abfahren der Arbeitsfläche ermöglicht. Pneumatische und elektrische Anschlüsse lassen sich individuell integrieren, ebenso Monitore, 19’’-Einschübe oder Schiebeleisten für Akkuschrauber. Das Gestell wird in einem aufwendigen Verfahren mit robustem ESD-Pulver beschichtet.

Keines der X-frame-Maschinengestelle komme von der Stange und somit auch nicht der Handarbeitsplatz. Durch die Unterstützung bei Planung und Konstruktion bleibt den Kunden mehr Zeit, sich um den technischen Aufbau ihrer Applikation zu kümmern. Das besondere Merkmal des patentierten X-frame-Systems ist ein modular aufgebauter, sehr robuster Rahmen aus Stahlblech in verschiedenen Stabilitäten. Dieser Rahmen hat verschließbare Klappen, sodass im Inneren Kabel, Zuleitungen oder andere Komponenten sicher und bequem verlegt werden können. Aktuell wurden ein raumsparendes Hubtür-System entwickelt, ebenso Laserschutz-Einhausungen, auf Wunsch komplett lichtdicht. Für hoch dynamische Roboter kann das X-frame-Gehäuse mit extrem stabilen Streben konzipiert werden. Für den Einsatz etwa in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie, in Reinraum- und Nassbereichen, lässt sich das Maschinengehäuse mit entsprechenden Dichtungen, schrägen Flächen und eingeklebten Scheiben bestücken. bec

www.haewa.de

Messe Motek 2018: Halle 7, Stand 7406


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de