Flexibles Haltersystem für Tooling HT von Schmalz

Maschinenelemente/Einzelbauteile

Flexibles Haltersystem von Schmalz

Flexibles Haltersystem
Bild: Schmalz
Anzeige

Das sichere und positionsgenaue Handhaben von Formteilen erfordert modulare Lösungen, die sich an die jeweilige Blechform anpassen. Mit dem Haltersystem für Tooling HT hat Schmalz ein flexibles Programm entwickelt, das dank Leichtbaukomponenten für hochdynamische Bewegungsabläufe optimal geeignet ist. Auf Basis eines Baukastens können einzelne Halter oder spezifische Baugruppen konfiguriert werden.

Die Automobilindustrie ist sehr dynamisch und erfordert eine hohe Flexibilität, insbesondere durch die enorme Modellvielfalt und sehr individuelle Ausstattungswünsche der Kunden. Modulare und automatisierte Fertigungs- und Logistikprozesse, die schnell angepasst werden können, sind daher in der gesamten Automobilproduktion zu finden. Schmalz ist mit seinen Vakuumkomponenten überall dort vertreten, wo Bauteile automatisiert gehandhabt werden – vom Presswerk über den Karosseriebau bis in die Endmontage. Im Presswerk sind beispielsweise Sauggreifer für das positionsgenaue Handhaben der öligen Bleche verantwortlich. Am Ende der Produktionslinie sind komplex geformte Karosserieelemente wie Türen, Dächer, Motorhauben oder Seitenteile zu greifen und weiter zu transportieren.

Für ein zuverlässiges Greifen der Bauteile ist darüber hinaus ein flexibles Haltersystem notwendig. Das Baukastenprinzip des Haltersystems für Tooling HT erlaubt eine Vielzahl von Halterkonfigurationen für den Greiferbau in Presswerk und Rohbau. Je nach Anwendung stehen Halter in schmaler Ausführung, für dezentrale Vakuumerzeuger oder mit integrierter Vakuumdüse zur Wahl. Sie können mit verschiedenen Vakuumsauggreifern und -erzeugern sowie mit Federstößeln und Vakuumschaltern kombiniert werden. Entscheidend für den flexiblen Einsatz sind die frei einstellbaren Saugerpositionen sowie die Möglichkeit, das Haltersystem an alle gängigen Tooling-Systeme im automobilen Presswerk anbinden zu können. So sind die Halter mit allen Schnellwechselsystemen kompatibel.

Mit dem modularen Haltersystem berücksichtigt der Hersteller nicht nur die Einbausituation, sondern auch den Prozess. Damit Halter samt Greifer die Dynamik bei der Handhabung von Blechen nicht limitieren, setzen die Glattener Ingenieure auf konstruktiven Leichtbau. In Kombination mit anderen gewichtsoptimierten Schmalz-Komponenten erhält der Anwender ein um bis zu 45 % leichteres Greifsystem. bec

www.schmalz.com

Messe SPS IPC Drives 2018: Halle 10, Stand 400

Anzeige

Video aktuell

Michael Fraede, Senior Vice President System Technology der Zimmer Group, stellt den Kundennutzen durch durchgängige Mechatronisierung dar.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de