Startseite » Maschinenelemente »

Gutekunst Federn ermöglicht E-Procurement

Gutekunst: Federbestellung leicht gemacht
Eine Lanze fürs E-Procurement

Gutekunst01_Federnvielfalt.jpg
Gutekunst bietet seine Federn auch über E-Procurement an, Kunden können die Kataloge ins eigene Einkaufssystem integrieren. Bild: Gutekunst Federn
Gutekunst Federn wirbt für die Möglichkeit, Teile wie Federn via E-Procurement zu beschaffen – und schildert im folgenden Beitrag die Vorteile für den Kunden. Kurz zusammengefasst: Der Bestellprozess wird beschleunigt und vereinfacht, es gibt dabei weniger Fehler und mehr Transparenz.

Unter E-Procurement versteht man die elektronische B2B-Beschaffung von Gütern mittels digitalem Datenaustausch. Wie und in welchem Umfang der digitale Austausch zwischen dem Lieferanten und dem Kunden-Einkaufssystem (ERP) stattfindet, hängt vom beteiligten Unternehmen ab. Denn von der einfachen Übermittlung der Bestelldaten bis hin zur kompletten Übernahme der Lieferschein- und Rechnungsdaten ist alles machbar.

Beispielsweise ermöglicht eine Punchout-Schnittstelle während des Bestellens die Übertragung wichtiger Artikel- und Preisinformationen aus dem Lieferantenshop direkt in das Einkaufssystem des Kunden. Dadurch wickelt der Einkäufer die Bestellung ohne Medienbruch über das eigene System ab.

E-Procurement-Optionen bei Gutekunst Federn

Mit der Punchout-Schnittstelle von Gutekunst wird das Einkaufprogramm direkt mit dem Federnshop.com verbunden, und es können alle Federnshop-Funktionen (Artikelsuche, CAD-Daten-Download, Datenblätter, Berechnungen und vieles mehr) über das eigene Verwaltungssystem direkt aufgerufen werden. Nachdem dann die benötigten Artikel im Federnshop-Warenkorb gesammelt wurden, werden diese anschließend über die Punchout-Schnittstelle mit allen Informationen und Preisen in das eigene Einkaufsprogramm übertragen.

Die so vorbereitete Bestellung durchläuft dann im kundeneigenen Verwaltungssystem den firmeninternen Bestellprozess. Für die Punchout-Schnittstelle bietet Gutekunst zwei verschiedene Lösungen, die innerhalb von Minuten eingerichtet sind: OCI (SAP) oder cXML. Voraussetzung beim Nutzer ist ein E-Procurement-System (zum Beispiel von SAP).

Digitales Katalogmanagement übernehmen

Mit dem digitalen Produktkatalog von Gutekunst haben Einkäufer Zugriff auf die kompletten aktuellen Artikeldaten und Preise im eigenen Einkaufsprogramm. Gutekunst unterstützt verschiedene Formate für digitale Kataloge, wie BMECat 1.2, CSV, XML/CIG, Excel. Nach der Registrierung im Federnshop.com stellen Nutzer die gewünschten Katalogdaten ndividuell zusammen und laden diese direkt im benötigten Format herunter. Anschließend können die aktuellen Artikeldaten von Gutekunst in das Einkaufsprogramm für den firmeninternen Bestellprozess hochgeladen werden.

Noch eleganter: Beschaffen über B2B-Marktplätze

Zusätzlich bietet Gutekunst Federn auf den Marktplätzen Mercateo.com und Wucato.de, jeweils über den technischen Großhändler Knust, sein komplettes Katalogsortiment an. Der Vorteil von B2B-Marktplätzen beim Beschaffen basiert auf der Vielzahl von Anbietern: Der Einkäufer muss sich bei der C-Teile-Beschaffung nicht auf unterschiedlichen Shops einloggen, sondern kann seinen kompletten C-Teile-Bedarf von verschiedenen Herstellern auf dem B2B-Marktplatz zusammenstellen und gemeinsam bestellen.

Ganz gleich, wie die Ware zum Kunden kommt, hält sich Gutekunst Federn zugut: Für jede gelieferte Gutekunst-Feder gelte schon seit 60 Jahren „Made in Germany“. (os)

www.federnshop.com/eprocurement



Hier finden Sie mehr über:
Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 9
Ausgabe
9.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de