Startseite » Kupplungen »

Sicherheits- und Wellenkupplungen von Enemac im Hygienic Design

Kupplungen
Sicherheits- und Wellenkupplungen von Enemac im Hygienic Design

Gerade im Bereich der Lebensmittel- und Pharmaproduktion muss das Thema Hygiene im Mittelpunkt stehen. Der Antriebsspezialist Enemac entwickelt seit Jahrzehnten bevorzugt für dieses Anwendungsfeld hochwertige und solide Antriebselemente aus Edelstahl. Dem Anwender steht mittlerweile ein umfassendes Produktportfolio an Sicherheits-, Wellen- und Distanzkupplungen zur Verfügung. Die Verwendung von A2- und A4-Edelstählen garantiert höchste Qualität für besondere Einsätze.

Enemac Sicherheitskupplungen (Drehmomentbegrenzer) für indirekte Antriebe (Ketten- oder Zahnriemenantriebe, wie sie in Verpackungsmaschinen häufig zu finden sind), schützen den Motorstrang von Verpackungsanlagen zuverlässig vor Überlast. Sie zeichnen sich durch spielfreie, exakte Drehmomentübertragung, maximale Leistungsdichte, kompakte Abmessungen, stufenlos einstellbare Ausrückmomente und automatisches Wiedereinrücken aus. Ein Bestseller unter den Drehmomentbegrenzern im Hygienic Design ist laut Unternehmen die Type ECE_ES. Diese Sicherheitskupplung zeichnet sich besonders durch ihre axial kurze Bauweise aus. Dies eröffnet viele Vorteile bei engen Einbausituationen. Eine bewährte, robuste und einfache Konstruktion garantiert ein sicheres Schaltverhalten und kommt dennoch mit sehr wenigen Einzelteilen aus. Die Kupplung besitzt standardmäßig einen Rastpunkt pro 360°. Auf Kundenwunsch sind auch Ausführungen mit mehreren Rastpunkten lieferbar. Bei dieser Kupplungstype erfolgt die Drehmomentübertragung mittels Passfedernutverbindung. Die jeweiligen Abtriebsteile (Kettenräder, Zahnscheiben, Flansche oder ähnliches) werden auf der Antriebswelle gelagert und für die Drehmomentmitnahme mit dem Flanschring verschraubt. Mit insgesamt 14 Baugrößen wird ein Gesamt-Einstellbereich von 2 bis 900 Nm erreicht. Im umfangreichen Produktportfolio der Drehmomentabsicherung für indirekte Antriebe findet der suchende Anwender mit Hilfe der kompetenten Servicemitarbeiter des Unternehmens auch für schwierige Fälle eine sichere Lösung.

Wellenkupplungen für eine anspruchsvolle Wellenverbindung

Wellenkupplungen des Herstellers sind Ausgleichskupplungen zur spielfreien, winkelgetreuen Übertragung von Drehmomenten und zeichnen sich durch eine hohe Verdrehsteifigkeit (Torsionssteife) sowie ein geringes Massenträgheitsmoment aus. Im Bereich des Hygienic Design können Metallbalgkupplungen sowohl in Halbschalen- als auch Klemmnabenausführung geliefert werden. Diese decken einen Drehmomentbereich von 4 Nm bis 1.200 Nm ab und können bei Drehzahlen bis zu 20.000 min-1 eingesetzt werden. Seit Jahrzehnten bewährt ist die kurz bauende Metallbalgkupplung Type EWC mit Klemmnaben und 2- oder 4-welligem Balg. Ebenso wie die Halbschalenvariante EWR, welche besonders für die Anwendung in schwer zugänglichen Anlagen, bei denen die Platzverhältnisse sehr gering und die An- und Abtriebsaggregate starr beziehungsweise in axialer Richtung nicht verschiebbar sind, geeignet ist. Um den hohen Hygienevorschriften zu entsprechen, verzichtet der Hersteller bei der Herstellung beider Typen auf das herkömmliche Klebeverfahren und verbindet die Teile im Mikro-Plasma-Schweißverfahren, welches eine unbegrenzte Dauerfestigkeit zwischen -50°C und +350°C garantiert. Wellenkupplungen des Herstellers im Hygienic Design sind vielseitig einsetzbar; vor allem in sterilen und sogar säurehaltigen Umgebungen.

Sicherheits- und Wellenkupplungen – Edelstahl auch auf Distanz

Müssen in anspruchsvollen Umgebungen weit auseinander liegende Wellen miteinander verbunden werden, bietet sich der Einsatz der rostfreien Distanzkupplung EWLC an. Diese Kupplungstype, mit einer Baulänge von bis zu 3 m, hat ein längenvariables Zwischenrohr aus Edelstahl A2 oder A4, das dem Kundenwunsch entsprechend angepasst wird. Verbunden wird dieses Rohr mit zwei Metallbalgkupplungen aus Edelstahl A4. In vielen Fällen kann die EWLC-Distanzkupplung als spielfreie Verbindungs-, Gelenk- oder Synchronwelle eingesetzt werden. Fluchtungsfehler, insbesondere Parallelversatz, können in erheblicher Größenordnung mit dieser Type ausgeglichen werden. Die Halbschalennaben erleichtern die Montage und gewährleisten eine sichere, kraftschlüssige Verbindung. Die Type ist besonders torsionssteif und eignet sich für hohe Betriebsdrehzahlen bis zu 6.000 min-1 bei geringem Trägheitsmoment. Die Distanzkupplung ist erhältlich in 7 Baugrößen mit einem Nennmoment von bis zu 1.200 Nm. Wellendurchmesser zwischen 7 mm und 85 mm können aufgenommen werden.

Mit Hilfe eines Produkt-Kompasses unter www.enemac.de können bequem die passenden Kupplungsvarianten ausgewählt werden. Der technische Support ist natürlich auch persönlich für den Anwender erreichbar und findet die passende Lösung für anspruchsvolle Einsätze. (jg)

Mehr Informationen zu den Wellenkupplungen von Enemac:

hier.pro/YC3cG

Kontakt:
Enemac GmbH
Daimler Ring 42
63839 Kleinwallstadt
Tel. +49 6022 71070
info@enemac.de
www.enemac.de



Hier finden Sie mehr über:
Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de