Getriebe-Nocken-Endschalter

Intelligente Stromag-Getriebe-Nocken-Endschalter

Anzeige
Seit der Unternehmensgründung 1932 gehören Getriebe-Nocken-Endschalter zum Kernsortiment von Stromag, einem führenden Hersteller innovativer und leistungsfähiger Komponenten zur Kraftübertragung bei Industriemaschinen. Stromag hat sein erfolgreiches Produktangebot im Bereich der Getriebe-Nocken-Endschalter den Bedürfnissen spezieller Branchen und Anwendungen angepasst und bietet weit mehr als Geräte mit Stoppfunktion.

Dr. Robert Rank, Managing Director,Stromag, Unna

Als Unternehmen der Altra Industrial Motion Corporation, bietet Stromag ein umfassendes Programm an Getriebe-Nocken-Endschalter für Haupt- und Hilfsstromkreise an. Hilfsstrom-Getriebe-Nocken-Endschalter werden mit Planetengetriebe, mit Schneckengetriebe, mit Stirnradgetriebe und als Hebeltyp angeboten. Das Sortiment an Hauptstrom-Endschaltern umfasst Optionen mit Spindelgetriebe, mit Gegengewicht sowie einen Hebeltyp. Bei den Gehäusebauformen stehen Aluminiumgehäuse in IP65, seewasserbeständige Varianten und Spezialgehäuse bis zu Schutzklasse IP66 zur Auswahl. Bei allen Ausführungen sorgen präzise im Eingriff stehende, mechanische Komponenten im Inneren der Geräte für die kraftschlüssige Übersetzung der Wellenumdrehungen auf den Drehwinkel der Nockenscheibe. Getriebe-Nocken-Endschalter des Herstellers lassen sich in Kran- und Hebetechnik, Bühnen- und Theatertechnik, Windturbinen und anderen Anwendungen einsetzen.

Flexibilität durch Kundennähe

Die notwendige Flexibilität für ein derart breites Anwendungsspektrum erreicht das Unternehmen durch enge Kundennähe und umfassende Kenntnisse der Endanwendungen. Während andere Hersteller Standardlösungen anbieten, entwickelt der Hersteller in Zusammenarbeit mit den Ingenieuren auf Kundenseite Speziallösungen für die jeweiligen Anlagen. Kosten, Auslegung und Integrationsgrad sind die zentralen Themen dieser Gespräche und werden sorgsam mit den Anforderungen der Anwendung in Einklang gebracht. Diese Gründlichkeit trägt deutlich zur Präzision und Positioniergenauigkeit in der Endanwendung bei und verbessert hochgenaue Einstellbarkeit und Zweckeignung. Die nahtlose Integration der Komponenten kommt außerdem der Zuverlässigkeit des Gesamtsystems zugute. Besonders wichtig ist die Spezifizierung optimierter Komponenten dort, wo dem Getriebe-Nocken-Endschalter auch eine Sicherheitsfunktion zukommt. Das Unternehmen ergänzt das Angebot an Getriebe-Nocken-Endschaltern regelmäßig und gezielt auf Anregung von Kunden. Auf den wachsenden Bedarf an elektronischem Datenaustausch in technischen Anlagen reagiert der Hersteller durch Ausstattung des Endschaltersortiments mit intelligenten Funktionen. Bediener möchten heute Statusinformation abrufen können. Dies ermöglichen in den Getriebe-Nocken-Endschaltern integrierte Sensoren und Encoder, die Informationen darüber liefern, ob sich die Betriebsparameter der Anlage im Optimalbereich bewegen. Besonders nützlich sind diese Daten, wenn es um sicherheitsrelevante Drehzahlüberwachung geht oder um die Früherkennung kritischer Anlagenzustände. Gerade bei Anwendungen unter Last wie bei Hebezeugen liegen die Vorteile dieser Innovation auf der Hand.

Elektronischer Getriebe-Nocken-Endschalter

Ein gutes Beispiel für einen Getriebe-Nocken-Endschalter der „nächsten Generation“ ist der Stromag Smart Cam, ein elektronischer Getriebe-Nocken-Endschalter mit einem vom Hersteller entwickelten und direkt in das Gerät integrierten Encodersystem. Die Ausstattung mit einem Encoder ist bereits bei vielen Getriebe-Nocken-Endschaltern des Herstellers möglich, aber der stetig wachsende Informationsbedarf auf Seiten der Kunden hat Nachfrage nach einem voll integrierten Gerät geschaffen. Darüber hinaus bringt das Unternehmen eine neue Variante des Kreuzhebel-Endschalters LightXcross LX auf den Markt, der die vollständige Überwachung von Katz- und Kranfahrt ermöglicht. Durch bewusste Marktorientierung ist der Spezialist seit jeher in der Lage, für besondere Anforderungen optimierte Komponenten zu liefern. Als renommierter Anbieter von Antriebskomponenten kann das Unternehmen zudem Bauteile wie Bremsen und Kupplungen empfehlen, die optimal zum System des Endanwenders passen. So lassen sich voll integrierte Systeme realisieren, die sich bekanntermaßen durch besondere Zuverlässigkeit auszeichnen. Auch die Spezifikation gestaltet sich für den Anwender einfacher, wenn er für alle Leistungs- und Funktionsaspekte seiner Anlage einen zentralen Ansprechpartner hat.

Durch den technischen Dialog mit dem Endkunden kann die Firma aus Unna Produkte aus seinem umfangreichen Getriebe-Nocken-Endschalter-Portfolio genau auf die Anforderungen der Anwendung abstimmen. Die Vorteile sind verbesserte Präzision, Zuverlässigkeit, hochgenaue Einstellbarkeit und Performance. Ergänzt werden diese Leistungseigenschaften durch eine Auswahl an Zubehör wie Encoder und Sensoren, mit denen sich der für den reibungslosen Betrieb wichtiger Anlagen notwendige Informationsfluss realisieren lässt. jg

www.stromag.com

Details zu Getriebe-Nocken-Endschaltern:

http://hier.pro/09yVH

SPS IPC Drives: Halle 3, Stand 270


„Getriebe-Nocken-Endschalter lassen sich unter anderem Bühnen- und Theatertechnik, einsetzen.“

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de