Innovative Lineartechnik: Weniger Konstruktions- und Montageaufwand (Teil 2)

Modularer Alu-Profilunterbau

Anzeige
Aluminium-Profilsysteme setzen sich als Unterbauten für die Komponenten von Linearsystemen wie Führungen und Antriebseinheiten immer mehr durch. Auf Profilsys-temen können diese direkt oder mit standardisierten Verbindungselementen montiert werden.

Der Autor Dipl-Wirtschaftsing. (FH) Jörg Miecke ist Abteilungsleiter Alu-Star-Profil-system der Rexroth Star GmbH, Schweinfurt

Der klassische Weg Unterbauten für Linearsystemkomponenten zu bauen sind Stahlkonstruktionen. Dies wird sich in Anwendungsfällen, bei denen extreme Kräfte auftreten und höchste Präzision gefordert ist, wie beispielsweise in Werkzeugmaschinen, auch künftig nicht ändern. In allen anderen Bereichen, besonders im weiten Feld der Handhabung, Zuführung und Automation, greift man jedoch immer häufiger auf fertige Aluminiumprofile zurück. Neben den Vorteilen die der leichte WerkstoffAluminium bietet, wird eine deutliche Kosteneinsparung über die Modularität der Profilsysteme erreicht. Durch kürzer werdende Produktlebenszyk-len spielen Demontierbarkeit, Erweiterbarkeit und Wiederverwendbarkeit eine große Rolle.
Alu-Star Profilsystem
Die ständig gestellte Forderung nach fertigen Funktionslösungen war für Rexroth Star der Grund, das Alu-Star Profilsys-tem als geeigneten Unterbau für die Star-Linearführungen zu entwickeln. Zwischenzeitlich besteht das System aus 26 verschiedenen Profilen und einer großen Palette von Zubehörteilen. Es zeichnet sich durch seine Steifigkeit, der weltweiten Verfügbarkeit und cleveren Details in der Verbindungstechnik aus. Einzigartig sind dabei die Möglichkeiten, Linearführungen oder Linearsysteme mit den Profilen zu verbinden.
Direkt adaptierte Schienenführungen
Das Alu-Star Profilsystem ist so weit perfektioniert, dass man Laufrollen-, Kugelbüchsen- und Kugelschienenführungen direkt auf die Profile adaptieren kann. Laufrollenführungen werden zum Beispiel in Kombination mit dem Alu-Star Profilsystem verstärkt in Verschiebetischen eingesetzt. Durch die Laufrollen-Kassetten besteht die Möglichkeit den Stützabstand zweier Halbschienen so zu wählen, dass die für jedeAnforderung entsprechende Größe des zu verfahrenden Tischteils realisierbar ist.
Die Star-Präzisionswellen für Kugelbüchsenführungen werden entweder an den Enden mit zwei Wellenböcken auf das Profil gesetzt oder über eine Wellenunterstützung mit dem Aluminiumprofil verschraubt. Alle Anschlussmaße passen exakt zueinander. Das gleiche gilt auch für die Kugelschienenführungen. Mittels Gewindeleiste, die die gleiche Teilung aufweist wie die Führungsschiene, wird die Montage dieser Führungsart sehr einfach möglich.
Verbindungsele-mente für einbau-fertige Module
Überall dort, wo die Leis-tungsfähigkeit der einbaufertigen Star Compact- und Linearmodule hinsichtlich Positioniergenauigkeit und Tragzahlen gebraucht wird, können diese mit den Alu-Star Profilen kombiniert werden. Standardisierte Spannstücke, Verbindungsplatten und Winkel ermöglichen unterschiedlichste Kombinationen zwischen Profilen und Linearsystemen. Portallösungen aus Einzelprofilen und freitragenden Linearmodulen oder Kombinationen mit den Compactmodulen CKK für Bestückungsaufgaben in unterschiedlichen Branchen, sind leicht und schnell möglich. Für den Konstrukteur entfällt der Aufwand, eigene Adaptionen bis ins letzte Detail zu entwickeln. Das spart Zeit und reduziert Kos-ten. Auch Kugelgewindetriebe mit ihren Endenlagerungen können in zwei Größen auf Profilsysteme aufgeschraubt werden. Damit steht eine kos-tengünstige Paketlösung zur Verfügung, die zu weiteren Kostensenkungen beiträgt.
Diversifizierung für spezielle Anforderungen
Die Vorteile des modularen Profilbaukastens führten bereits zu großer Akzeptanz. Über eine Diversifizierung der Produktpalette wird nun auch auf spezielle Wünsche reagiert. Dazu gehören zwei neue Profile, die es ab Sommer 2000 in leichter und schwerer Ausführung gibt: Schwarz eloxierte Profile oder die Verwendung der Hohlräume für Pneumatik sind ebenfalls Bereiche, in denen das System weiter konzipiert wird. Priorität hat dabei immer die Ein-sparung von Konstruktions- und Montageaufwand durch standardisierte, einbaufertige Lösungen. Die einzigartigen Adaptionsmöglichkeiten der Linearführungen und Linearsysteme auf das Alu-Star Profilsystem sind dabei entscheidende Vorteile.
Rexroth Star
Die Unternehmensgruppe Mannesmann Rexroth gliedert sich in die Geschäftsfelder Hydraulik, Automation und Gießerei. Rexroth Star mit seinem Kern Rexroth Star GmbH, Schweinfurt, ist ein Geschäftsbereich der Automation. Er produziert u. a. für die Lineare Bewegungstechnik mit hohen und höchsten Anforderungen verschiedene Kugelschienenführungen, Laufrollenführungen, Kugelgewindetriebe, Linearsysteme sowie das hier beschriebene Alu-Star Profil-system. Ergänzend dazu werden mit neuen Mechatronik-Produkten weitere Märkte erschlossen.
Ausführliche Informationen
Alu-Star Profilsystem
KEM 487
Internet
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de