Polymere mit definierten Hohlräumen RCT Reichelt Chemietechnik: poröse Kunststoffe für die Filtration – KEM
Startseite » Werkstoffe »

RCT Reichelt Chemietechnik: poröse Kunststoffe für die Filtration

Polymere mit definierten Hohlräumen
RCT Reichelt Chemietechnik: poröse Kunststoffe für die Filtration

Anzeige

(bec) Was bedeutet „porös“? Mit den im allgemeinen Sprachgebrauch oft synonym verwendeten Begriffen „brüchig“ oder „undicht“ wird zwar eine Eigenschaft von Kunststoffen für den Laien anschaulich beschrieben, nämlich das mehr oder minder schnelle Altern vieler Polymere, doch werkstofftechnisch haben diese Bezeichnungen nur wenig mit Porosität zu tun.

Mit dem Werkstoffattribut porös wird vielmehr eine bestimmte Qualität von Kunststoffen gekennzeichnet. Poröse Kunststoffe sind von Hohlräumen durchzogen, die während der Herstellung gezielt eingebracht worden sind. Diese Hohlräume werden als Poren bezeichnet und können in Abhängigkeit von den Produktionsparametern in Größe und Quantität variieren.

Herstellung und Anwendungen poröser Kunststoffe

Sind die Poren nicht durchgängig bzw. nach außen abgeschlossen, spricht man von geschlossener Porosität. Kunststoffe mit dieser Materialeigenschaft werden durch das Aufschäumen von geschmolzenen Thermoplasten durch Zugabe von Treibmitteln hergestellt und sind für gewöhnlich weder für Flüssigkeiten noch für Gase durchlässig. Sie besitzen jedoch exzellente Thermoisoliereigenschaften und kommen daher im Kühlanlagenbau oder für Fassadenverkleidungen zum Einsatz.

RCT Reichelt Chemietechnik: Befestigungstechnik aus Kunststoff

Offenporige Kunststoffe sind, wie der Name bereits ausdrückt, nach außen offen. Sie werden durch Sintern von Kunststoffgranulaten gewonnen und deswegen auch als Sintermaterialien bezeichnet. Solche Sinterfilter, etwa in Form von Sinterplatten, Sinterstäben und Sinterrohren, eignen sich hervorragend zur Filtration von Flüssigkeiten und Gasen.

Der Artikel „Poröse Kunststoffe für die Labor- und Prozessfiltration“ der RCT Reichelt Chemietechnik GmbH + Co., Heidelberg, bietet unter hier.pro/5uf6B weitere Informationen zur Begriffsklärung, Herstellung, Anwendung und Verfügbarkeit poröser Kunststoffmaterialien.

Kontakt:
RCT Reichelt Chemietechnik GmbH + Co.
Englerstraße 18
69126 Heidelberg
Tel.: 06221 3125–0
E-Mail: info@rct-online.de
Website: www.rct-online.de

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de