Startseite » Werkstoffe »

Mit PPS-Compounds nimmt Romira neue Kunststoffe ins Portfolio auf

Werkstoffe
Mit PPS-Compounds nimmt Romira neue Hochleistungskunststoffe ins Portfolio auf

Übersicht zu Temperaturgrenzen von Kunststoffen
Mit den neuen Extruder-Linien kann Romira eine breite Palette von Hochleistungskunststoffen bis zu 450 °C verarbeiten. Bild: Romira

Romira erweitert ihr Produktportfolio um Hochleistungskunststoffe (High Performance Polymers, HPPs). Dazu wurden neue Hochtemperatur-Extruder sowohl für die Labor- als auch für die Großserienproduktion angeschafft. Mit diesen Extruder-Linien ist das Unternehmen in der Lage, eine breite Palette von Hochleistungskunststoffen bis zu 450 °C zu verarbeiten. Als erstes Hochleistungspolymer fügt der Hersteller PPS zum Portfolio an technischen Polymeren hinzu. Unter dem Markennamen Romitron bietet das Unternehmen mit Glasfasern und/oder Mineralien gefüllte PPS-Compounds an.

Romitron-PPS-Compounds verfügen gegenüber bestehenden technischen Polymeren über entscheidende Vorteile: Das Hauptmerkmal ist die höhere Wärmeformbeständigkeit, wodurch es für viele anspruchsvolle Anwendungen sehr gut geeignet ist. Es hat eine Dauergebrauchstemperatur von 210 °C, während andere technische Polymere bereits Temperaturen von 130 °C nicht dauerhaft standhalten können.

Geringe Feuchtigkeitsaufnahme

Neben der Hitzebeständigkeit weisen die Compounds eine sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme und eine sehr hohe Chemikalienbeständigkeit auf. Dadurch können sie für herausfordernde Anwendungen eingesetzt werden, in denen andere Hochleistungskunststoffe wie Hochtemperatur-Polyamide nicht die gewünschte Leistung aufweisen.

Aufgrund dieser Eigentschaften können die Compounds in einer Vielzahl von Anwendungen zum Einsatz kommen, darunter beispielsweise im Automobilbereich in typischen Anwendungen unter der Motorhaube, Kraftstoff- und Kühlungsteilen, Scheinwerferteilen, hochhitzebeständigen Steckverbindern und Steckern, Elektronik und vielen anderen Anwendungen. (ks)

Kontakt:
Romira GmbH
Siemensstraße 1-3
25421 Pinneberg
Tel.: +49 4101 706-03
Mail: info@romira.de
Website: www.romira.de

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de