Startseite » Werkstoffe »

FEV Consulting und Mitsubishi Corporation gründen Joint Venture

Beyond Materials schließt die Lücke
FEV Consulting und Mitsubishi Corporation gründen Joint Venture

FEV Consulting und Mitsubishi Corporation gründen Joint Venture
Beyond Materials wurde von FEV Consulting und der Mitsubishi Corporation mit Hauptsitz in Tokio, Japan, gegründet. Bild: FEV Group

FEV Consulting (FEV), eine TopManagement-Beratung, und Mitsubishi Corporation (MC), ein global integriertes Unternehmen, bündeln mit der Gründung von „Beyond Materials“ ihre Kompetenzen im Bereich industrieller Werkstoffe, ihre Branchenexpertise und ihr Netzwerk. Mit dem Joint Venture entsteht ein Strategie- und Engineering-Dienstleister zur Unterstützung und Beratung von Materiallieferanten und deren globalem, nachhaltigem Wachstum. Die kundenorientierten Beratungsleistungen umfassen die Bereiche Marktforschung, Strategie- und Produktentwicklung, Implementierungsunterstützung und skalierbare digitale Lösungen. „Beyond Materials“ wird seinen Hauptsitz in Tokio, Japan, haben.

Die Welt der Werkstoffe entwickelt sich rasant. Die Anforderungen an künftige Produktdesigns und die zugrundeliegenden Materialien werden aufgrund gesellschaftlicher Anforderungen wie Dekarbonisierung und Kreislaufwirtschaft immer anspruchsvoller sowie vielfältiger. Hier setzt „Beyond Materials“ an.

„Wenn wir unsere Kunden auf dem Weg zu globalem und nachhaltigem Wachstum begleiten, beschränken wir uns nicht nur auf die Beratung rund um das Material selbst und die typische Wertschöpfungskette – wir gehen über die bestehenden Strukturen und Prozesse in der Materialindustrie hinaus“, sagt Tetsushi Abe, Executive President von „Beyond Materials“ mit Sitz in Japan. „Wir denken und handeln jenseits der konventionellen Lieferanten-Kunden-Beziehung und erweitern und verbessern das Produktportfolio und die Organisation unserer Kunden, indem wir ihnen eine Reihe von ganzheitlichen und skalierbaren Lösungen anbieten.“

beyondmaterial.jpg
FEV Consulting und Mitsubishi Corporation gründen das Joint Venture “Beyond Materials”.
Bild: FEV Group

Seit über drei Jahren arbeiten FEV und MC gemeinsam an der Entwicklung von Dienstleistungen für die Materialindustrie. Beide Unternehmen teilen dieselben Werte hinsichtlich der Lösungen, die die Herausforderungen moderner Gesellschaften adressieren.

Beyond Materials’ Serviceangebot

FEV steuert das Wissen und die Erfahrung über Kundenbedürfnisse und Zielanwendungen bei, ebenso die tiefgehende Expertise von der Entwicklung der Strategie bis hin zur anschließenden Produktentwicklung. Darüber hinaus bringt MC sein globales Netzwerk und seine umfassende Erfahrung in der Werkstoffindustrie ein. Durch diese Kombination ist „Beyond Materials“ in der Lage, maßgeschneiderte Lösungen für eine große Bandbreite kundenspezifischer Herausforderungen zu entwickeln und eine Brücke zwischen den Materiallieferanten und Produktherstellern zu schlagen.

„Unser Team besteht aus erfahrenen Unternehmensberatern, die auf Anwendungstechnologien, Geschäfts- und Produktportfoliostrategien in der Materialindustrie spezialisiert sind. Darüber hinaus verfügen wir über Experten für funktionale Werkstoffe, unter anderem mit umfassender Erfahrung in Bezug auf chemische Produkte sowie Metalle, Keramiken und Verbundwerkstoffe“, sagt Johannes Houben, Executive Vice President von „Beyond Materials“ mit Sitz in Deutschland. „Dies hilft uns, eine Brücke zwischen den beiden Welten – Werkstoffe und Hightech-Anwendungen – zu schlagen und wertvolle Erkenntnisse nicht nur über das ‚Was‘ und ‚Warum‘ zu liefern, sondern darüber hinaus auch das ‚Wie‘ zu erklären.“ (ch)

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de