Außenschale des Helms wird durch Kunststoff elastisch und faltbar Fahrradhelm zum Falten – KEM
Startseite » Werkstoffe »

Fahrradhelm zum Falten

Außenschale des Helms wird durch Kunststoff elastisch und faltbar
Fahrradhelm zum Falten

Anzeige
Einen Fahrradhelm aus dem Hightech-Schaumstoff Arpro hat der spanische Helmhersteller Closca entwickelt. Der Clou dabei: durch die Verwendung des Schaumstoffes wird der Helm aufprallsicherer als herkömmliche Helme , ist dabei nur noch halb so hoch und lässt sich zudem falten.

Der spanische Fahrradhelm-Hersteller Closca hat eine Helmserie mit Faltsystem auf den Markt gebracht. Deren Höhe ist im Vergleich zu herkömmlichen Helmen um mehr als die Hälfte niedriger. Möglich wurde das durch die Verwendung der Arpeo-Schaumstofftechnologie des japanischen Unternehmens JSP, mit der die Außenschale des Helmes elastischer gestaltet werden konnte.

Die Entwicklung des innovativen Helmsystems wurde in zweijähriger enger Zusammenarbeit von Closca mit den Experten des Bereichs Biomechanik vom Institut Valencia vorangetrieben, die die Verwendung der ARPRO-Technologie statt des bei Fahrradhelmen herkömmlich eingesetzten Acryl Nitril-Butadien-Styrols (ABS) empfahlen. Die Verwendung von ARPRO mit seinen Mehrfach-Aufprallschutzeigenschaften macht den Helm elastischer und bei fängt niedriger Geschwindigkeit Stöße besser ab.
Closca bietet passend zum individuellen Bekleidungsstil eine ganze Palette austauschbarer Helmmuster an, wie etwa Karomuster, Denim- und Woll-Look oder Tiermotiv-Aufdrucke.
Für Josele Artal von Closca revolutioniert der Helm das bisher bekannte Schutzkonzept für städtische Radfahrer. „Er ist ein klares Bekenntnis zur Funktionalität der Mobilität und eine Lösung, die einem Radfahrer die Entscheidung, einen Helm zu tragen, leichter macht. Jetzt wollen wir mit Markenherstellern für Bekleidung, Designern und Unternehmen zusammenarbeiten, um für die Initiative ‚mit dem Rad zur Arbeit‘ zu werben, indem wir kundenspezifische Optionen auf den Markt bringen.“
JSP Präsident Paul Compton fügt hinzu: „Es ist großartig mitanzusehen, wie ARPRO in Bereiche vordringt, die höhere Ziele unterstützen. So spielt beispielsweise der städtische Radfahrer eine ganz wesentliche Rolle dabei, unsere Städte durch Vermeidung von Umweltverschmutzung und Lärm grüner zu machen. Gerade die Vielseitigkeit des Materials bringt es mit sich, dass es immer mehr bei Projekten eingesetzt wird, die unsere Lebensweise wandeln.“
Zum Video
Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 11
Ausgabe
11.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de