Kupferlegierungen Leitkupfer Albromet liefert berylliumfreie Kupferlegierungen für Werkzeuge
Startseite » Werkstoffe »

Kupferlegierungen Leitkupfer Albromet liefert berylliumfreie Kupferlegierungen für Werkzeuge

Leitkupfer-Werkstoff für die Herstellung von Blasformen
Albromet liefert berylliumfreie Kupferlegierungen für Werkzeuge

Albromet Kupferlegierungen Leitkupfer
(v. l.) Albromet-Geschäftsführer Peter Lang neben Projektmanager Ralf Gräve und den Werkzeugmonteuren Johannes Fastenrath und Johann Dirksen von Kremann + Esser mit einem Bauteil für Fässer aus dem Werkstoff W164 Bild: Albromet
Anzeige

(bec) Die Fässer sind klein bis sehr groß, aus Kunststoff und daher robust. Sie werden aus einem Guss im Blasformverfahren gefertigt. Die passenden Werkzeuge werden vielfach aus dem Leitkupfer W164 der Albromet GmbH, Geretsried, hergestellt. Das Unternehmen vertreibt High-end-Aluminiumbronzen und -Kupferlegierungen verschiedener internationaler Hersteller unter dem eigenen Handelsnamen und hat sich zu einem führenden Anbieter in Deutschland und Europa entwickelt.

Berylliumfreies Leitkupfer für den Kunststoffformenbau

Bereits seit zehn Jahren werden Blasformen, wie sie bei der Herstellung von Fässern genutzt werden, aus einem berylliumfreien Leitkupfer von Albromet hergestellt. Besonders schätzen die Nutzer an diesem Werkstoff den hohen Wärmeleitwert von 164 W/m × K (CuBe2 – 130 W/m × K). Damit kühlen die Kunststoffteile schneller und besser aus und es gibt keine Verformungen, weil Teile eines Werkstoffes nicht die gewünschte Festigkeit haben. 150 W/m × K sind optimal, um für schnelle Temperaturwechsel auch bei Blasformverfahren zu sorgen, was W164 souverän schafft. Stahl braucht vergleichsweise viel länger: Mit einem Wärmeleitwert von etwa 20 bis 30 W/m × K sogar mehr als 5-mal so lang.

Werkstoff für anspruchsvolle Herausforderungen

Selbst dünne Stege und Rippen sind dank der hohen Festigkeit von 285 HB (ca. 30 HRC) in Verbindung mit 5 % Bruchdehnung nicht nur kein Problem, sondern halten auch anspruchsvollen Herausforderungen stand. Die Bruchdehnung ist ein Werkstoffkennwert, der über die Verformung eines Werkstoffs im plastischen Bereich Aufschluss gibt. Die Duktilität der Formkerne und -einsätze ist dann relevant, wenn im Werkzeug dünne Stege benötigt werden, um filigrane Bauteile herzustellen. Die Stege werden vom Kunststoff unter Druck umspült und dürfen nicht brechen.

Stahl-Biegedorn mit Spezialbeschichtung von Albromet

Gut sind diese Fähigkeiten auch für die Produktion von Fässern, denn hier tickt die Uhr. Das schnelle Tempo der Abkühlung wirkt sich positiv auf die Taktzahlen der Produktion aus. Je schneller die Werkzeuge abkühlen, umso mehr Fässer rollen quasi vom Band.

Halbzeuge aus Leitkupferlegierungen

Die hochwertigen, gepressten oder geschmiedeten Halbzeuge, aus denen nicht nur Werkzeuge für Fässer hergestellt werden, liefert Albromet selbst in kleinen Mengen schnell und unkompliziert. Die unternehmenseigenen Blockbandsägen und geschmiedete Großformate (250 mm × 500 mm × 1200 mm) garantieren fast jedes gewünschte Fertigmaß.

Detaillierte Informationen zu den Kupferlegierungen


Kontakt:
Albromet GmbH
Sudetenstraße 51
82538 Geretsried
Tel.: 08171 8876
E-Mail: info@albromet.de
Website: www.albromet.de

Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 10
Ausgabe
10.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de