Schiebetischschweißmaschine setzt 100 Schweißpunkte in mehreren Achsen auf engem Raum

Intelligente Verbindungen

Anzeige
Kreative Konstruktionskunst im Verborgenen: Dies belegt eine neuartige Schiebetischschweißmaschine, die das Unternehmen mth zur Herstellung von Handschuhkästen im Auftrag der Volkswagen AG entwickelt hat. 100 Pneumatikzylinder verbinden die Schweißpunkte auf mehreren Ebenen und brauchen als Antrieb nichts als den eigenen Arbeitsdruck. Das erleichtert einerseits das Arbeiten und führt andererseits bei hoher Effizienz zu gesenkten Fertigungskosten.

Robert Timmerberg, Fachjournalist,Düsseldorf

100 Pneumatikzylinder arbeiten in 16 unabhängigen Druckzonen und verschiedenen Ebenen mit ihrem eigenen Arbeitsdruck. Damit ist die Essenz einer komplexen Konstruktion beschrieben, die in vielen Bereichen einen technischen Fortschritt darstellt, weil sie unaufwändig, kostengünstig und effizient die Fertigung von Handschuhkästen nicht nur für den neuen VW Golf Sportsvan, sondern auch für ein weiteres Modell, den VW Touran, regelt. Dadurch dass die 100 Pneumatikzylinder zum Verbinden der Schweißpunkte auf den unterschiedlichen Ebenen nur den eigenen Antriebsdruck benötigen, entstehen einige Vorteile. So ist es nicht nötig, 100 Proportionaldruckventile oder Handregler in die Maschine zu integrieren, was unmittelbar die Konstruktionskosten und überdies auf lange Sicht auch den Wartungsstress reduziert. Stattdessen sorgt die innovative Konstruktion der Pneumatik von mth für gleichwertige Fertigungsqualität und senkt zudem im Vergleich zu bisherigen Sondermaschinen die Stellfläche der Gesamtkonstruktion.
Auch bei der Steuerung ihrer Schiebetischschweißmaschine bewies die Mannschaft um mth-Gründer und Geschäftsführer Mathias Herrde ihre ökonomische Kreativität: Sie setzt hierbei auf sechs Ultraschallgeneratoren und zwölf Hochfrequenz-Umschaltboxen, die das präzise Steuern der Sonotroden ermöglichen. Denn gerade auf engstem Raum ist das genaue Arbeiten an den auf mehreren Ebenen anzusteuernden Handschuhkästen unerlässlich. Deshalb integrierte mth in die Maschine eine spezielle Software, die für einen exakten Ablauf der Arbeitsschritte sorgt. Die neue Schiebetischmaschine soll möglichst universell genutzt werden. Das ist möglich, weil unterschiedliche Sonotroden und Vorschubeinheiten für die verschiedenen Varianten des Golf Sportvans eingesetzt wurden. Die Maschine erkennt die Varianten, wie auch deren Bauteile und verarbeitet diese intelligent selber. Mit dieser fortschrittlichen Automatik sind Werkzeugwechsel innerhalb von fünf Minuten zu vollziehen. Sollte beim Endprodukt mal ein Schweißpunkt unzureichend sein, kann man ihn sofort nach Produktentnahme nachbearbeiten, sodass mangelhafte Produkte frühzeitig vermieden werden und Kunden jedes Teil in einer Topverfassung erhalten.
Erfolgskombination: mth-Innovationen und namhafte Zulieferprodukte
Wie die schon genannten Komponenten verdeutlichen, verlangte die neuartige Schiebetischschweißmaschine ihren Entwicklern in allen Unternehmenssparten die größtmögliche Innovationskraft ab. Von der ersten gemeinsamen Planung mit dem Kunden über die eigentliche Konstruktion bis hin zur Fertigung, wurde der gesamte Auftrag ausschließlich von den Experten für Kunststoffschweißmaschinen aus Henstedt-Ulzburg durchgeführt. Die Eigenfertigung wird dabei durch die Verwendung von namhaften Zulieferprodukten veredelt. Die hochpräzise funktionierende Ultraschallschweißmaschine made in Germany ist mit SPS von Siemens ausgestattet. Gleiches gilt für Festo als bewährte Adresse für industrielle Pneumatik-Aufgaben. Auch durch die langjährige Zusammenarbeit mit diesen Partnern hatte mth zu jeder Zeit die Gewissheit, für den Endkunden langlebige, hochqualitative Sondermaschinen zu konstruieren und auszuliefern.
mth steht für Qualität „Made in Germany“
Falls trotzdem kleine Fehler auftauchen, werden diese von der Maschine selbstständig erkannt. Denn ob großer Grundrahmen oder kleine Metallklammern, in einem derart komplexen Konstrukt muss ein Rädchen ins andere greifen. Damit das der Fall ist, werden alle Produkte automatisch abgefragt, sodass nur qualitativ hochwertige und bis zum kleinsten Teil komplett montierte Handschuhkästen geliefert werden. Damit hat mth eine weitere Sondermaschine gefertigt, die nicht nur höchsten technischen Anforderungen entspricht, sondern auch für zukünftiges Arbeiten im Bereich der Pneumatik und Anwenderfreundlichkeit Zeichen setzt.
Wie bei der Herstellung der VW-Handschuhkästen arbeitet mth in allen Bereichen des Kunststoffschweißens nur mit Partnern, die den eigenen Ansprüchen an Qualität, Sicherheit und Langlebigkeit nach dem Motto „Made in Germany“ genügen. Neben den oben genannten Unternehmen Siemens und Festo garantieren dies unter anderem auch Bosch oder Sick. Vor den Toren Hamburgs wird ausschließlich mit hochwertigen Materialien gearbeitet. Tugenden wie Pünktlichkeit, Flexibilität und Entwicklungspotenzial führen zu einer stetigen Verbesserung hinsichtlich Qualität und auch Quantität der hauseigenen Produktion. Zum gesamten Spektrum von mth rund um das Ultraschallschweißen gehören Sonotroden, Hand- und Standardschweißanlagen sowie Generatoren, Booster und Zubehör. Außerdem konnten die Experten von mth das Handling ihrer Produkte in der jüngsten Vergangenheit noch einmal deutlich vereinfachen. Auch mit neuen Sicherheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel der Kombination aus Sicherheitsventilen von Festo, Sicherheitsschaltern von Sick mit der Mechanik von mth, zeigt das Unternehmen, wie man als dynamischer Mittelständler den zum Teil deutlich größeren Konkurrenten der Branche durch Findigkeit und Innovationskraft enteilt.
Als Konsequenz aus dieser Entwicklung erreichte man in den letzten beiden Jahren lang geplante Ziele. Erstmalig konnte man die im Einsatzfall genannten, komplexen Ultraschallschweißsysteme mit mehr als 100 Schweißpunkten liefern. Außerdem wurden zwei weitere Hürden auf dem Expansionsplan genommen: Seit 2013 konstruiert und fertigt mth in den eigenen Hallen über 1000 Sonotroden pro Jahr, und 2014 wurde diese Grenze auch bei den hausgefertigten Konvertern übersprungen. Hierbei zeigt sich die immer größer werdende Beliebtheit der Standard- und Speziallösungen des Teams um Mathias Herrde bei den mth-Kunden. Diese können sich seit Ende 2015 auf der Homepage nicht nur über die neuesten Lösungen von mth orientieren, sondern haben zudem die Möglichkeit, sich im Onlineshop unter www.sonotrodenshop.com über alle Produkte zu informieren und diese dort auch zu erwerben. Bei Nachfragen können sich Interessierte nach wie vor persönlich von dem jeweiligen mth-Experten beraten lassen. I

Info & Kontakt

40227744

MTH – Maschinenbau-Technologie-Herrde, Henstedt-Ulzburg
Mathias Herrde, Geschäftsführer
Tel.: +49 4193 9685-30
Zum Anwendungsvideo
t1p.de/83di
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de