WERKSTOFFE/VERFAHREN

Kohlenstoff-Nanoröhrchen für leichte Konstruktion

Anzeige
Die Kohlenstoff-Nanoröhrchen „Baytubes“ von Bayer Material-science eröffnen neue Leichtbaukonstruktionen, die eine verbesserte Energieeffizienz bei erhöhter mechanischer Festigkeit ermöglichen. Beispiel dafür sind Windkraftanlagen, deren Rotorblätter bisher auf etwa 60 m Länge begrenzt sind, um einen sicheren Betrieb auch bei großen Windstärken zu gewährleisten. Baytubes verleihen den Rotorblättern jedoch eine Steifigkeit, die auch längere Blätter erlaubt.

Auch Metalle können mit Baytubes eine deutlich größere Härte erreichen. Zum Beispiel sind bei pulvermetallurgisch verarbeitetem Aluminium Zugfestigkeiten erreichbar, die fast an Stahl heranreichen. Außerdem können die Schlagfestigkeit und thermische Leitfähigkeit des Leichtmetalls erhöht werden. Auch hier ermöglichen die Nanoröhrchen noch leichtgewichtigere und damit energieeffizientere Bauteile, zum Beispiel für die Auto- und Flugzeugindustrie.
Online-Info
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S6
Ausgabe
S6.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de