Stützfilament für 3D-Druck

Kuraray entwickelt biologisch-abbaubares PVA-Filament

PVA-Filament
Mit Mowiflex lassen sich auch anspruchsvolle Strukturen im Schmelzschicht-Verfahren realisieren Bild: Kuraray
Anzeige

Mit Mowiflex hat das japanische Unternehmen Kuraray Europe GmbH einen Werkstoff aus wasserlöslichen Polyvinylalkoholen entwickelt, die sich in kürzester Zeit in Frischwasser abbauen. Der Werkstoff eignet sich für den Einsatz als Stützfilament im 3D-Druck für das Rapid Prototyping. Bei 3D-Druckverfahren, wie der Schmelzschichtung oder Fused Filament Fabrication, wird das Druckmaterial lagenweise aufgebracht. So entsteht Schicht für Schicht der 3D-Druck. Für überhängende und sehr filigrane Teile ist es notwendig, das eigentliche Druckobjekt während des Druckvorgangs mit einer Stützstruktur zu stabilisieren. Mowiflex 3D 2000 verfügt über gute Druckeigenschaften, mit denen sich Stützstrukturen präzise herstellen lassen. Dank der Wasserlöslichkeit des Polymercompounds kann das Material nach Fertigstellung des Drucks einfach mit Wasser abgewaschen werden, ohne dass Kontaktspuren am Druckobjekt zurückbleiben. Das reduziert den Aufwand bei der Nachbearbeitung erheblich. Das PVA-Filament baut sich in kürzester Zeit komplett in Frischwasser ab, erfüllt die Vorgaben der ISO 14851 und lässt sich einfach und umweltschonend über das Abwasser entsorgen. Dies bestätigt der TÜV Austria mit dem Prüfsiegel „Vinçotte OK biodegradable“.

Der Werkstoff ist ein neuartiges Polymer-Compound und verfügt über weitere Anwendungsmöglichkeiten, die sich aus seinen Eigenschaften ergeben:

  • für thermoplastisch verarbeitbare Prozesse entwickelt
  • wasserlöslich
  • Gasbarriere gegenüber Sauerstoff, Stickstoff, Kohlendioxid sowie organischen Substanzen wie Duftstoffe und Aromen
  • biologisch abbaubar aus wässriger Lösung

Das Polyvinylalkohol-basierende Compound kann zudem mit allen gängigen thermoplastischen Verfahren wie Blasfolienextrusion oder mittels Spritzguss verarbeitet werden. In Kombination mit anderen Polymeren können die Eigenschaften des Endproduktes gezielt modifiziert werden. eve

Messe K 2019: Halle 7a, Stand D06

Kontakt:

Kuraray Europe GmbH
Philipp-Reis-Straße 4
65795 Hattersheim am Main
Deutschland
Tel.: +49 69 305 85300
Fax: +49 69 305 85399
www.kuraray.eu


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de