Herstellung von Gussformen für die industrielle Fertigung mit Keyence

Leitfaden zur Bedeutung von 3D-Druckern

Herstellung von Gussformen mit Keyence

Pressformen und Gussformen
Bild: Keyence
Anzeige

Der Unterschied zwischen Pressformen und Gussformen liegt hauptsächlich im Formgebungsmaterial, d. h., ob dabei eine feste oder flüssige (bzw. geschmolzene) Substanz zum Einsatz kommt. Pressformen dienen zum Pressen oder Gießen, während Gussformen zur Verarbeitung von Kunststoffen beispielsweise durch Spritzgießen verwendet werden. Press- und Gussformen sind insbesondere für die industrielle Fertigung von Bedeutung, um konsistent die gewünschte Form zu erzielen. Zur Serienproduktion ausgereifter Produkte sind Gussformen erforderlich. Komplexe Gussformen können zu einem Anstieg der Kosten führen und sich auf die Produktpreise und die Produktionseffizienz auswirken. Die Qualität von Serienprodukten hängt vom Design der Gussformen ab. Daher müssen alle am Design beteiligten Personen auch über hinreichende Kenntnisse über Gussformen verfügen. Im Bereich der Industrietechnik wird davon ausgegangen, dass die technische Qualität von Gussformen das industrielle Niveau eines Landes bestimmt. Wussten Sie, dass die Formtechnologie in Deutschland als Königsdisziplin der Industrietechnik gilt? Industrieprodukte müssen stets eine gleichbleibende Qualität aufweisen. Dies erfordert strapazierfähige Gussformen, die einige zehntausendmal eingesetzt werden können und eine hohe Präzision aufweisen. Ein Gleichgewicht zwischen diesen beiden Eigenschaften von Gussformen zu schaffen, stellt eine enorme Herausforderung dar. Diese zu meistern gilt jedoch als Grundlage für die Fertigung hochwertiger Gussformen. Die Fertigung von Formen ist gewöhnlich mit Zeit und Kosten verbunden. Einmal fertiggestellt können Produkte jedoch innerhalb kurzer Zeit mit hoher Genauigkeit geformt werden. Dies senkt die Stückkosten. Bei Verwendung von 3D-Druckern entfallen die anfänglichen Kosten für das Fertigen von Formen. Sie unterliegen jedoch Einschränkungen in Bezug auf Beständigkeit und Genauigkeit. 3D-Drucker eignen sich daher für die Herstellung von Formen für Modelle in kleinen Mengen. jke

www.keyence.de

Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2018
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Produkttester werden!

Sie möchten Differenzdrucksensoren testen. Jetzt bewerben!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de