Additive Manufacturing/3D-Druck Forschung ist Zeitgeist - KEM

Additive Manufacturing/3D-Druck

Forschung ist Zeitgeist

NL_2017-10_PTFE-Folien.jpg
Bild: Reichelt Chemietechnik
Anzeige

PTFE gehört zur Klasse der Polyhalogenolefine. Es gehört zu den Thermoplasten, obwohl es auch Eigenschaften aufweist, die für einen typisch duroplastischen Kunststoff sprechen. PTFE ist ein unpolares Polymer. Reichelt Chemietechnik stellt eine neue Materialkomposition mit seinem Thomaflon-High-Flexible-Resistent-PTFE-Dichtwerkstoff vor. Ein Produkt der neuen Generation mit hochflexiblen Eigenschaften und somit ein idealer Werkstoff zur Herstellung von Dichtungen und Dichtbändern, zur Fertigung von vollständigen Abdichtungen sowie zur Herstellung von Flanschen mit absolut schmalen Dichtflächen. Dieser hochflexible PTFE-Compound findet Einsatz im Chemieanlagenbau als Auskleidungswerkstoff für Kompensatoren, Rohrleitungen und Kolonnen. Hierbei wird PTFE unter hohem Druck an die Wände des auszukleidenden Aggregats angepresst. Aber nicht nur hier kommt der flexible Werkstoff zum Einsatz, sondern auch in der Prozesstechnik, im Maschinenbau sowie in der Elektrotechnik, in der Feinwerktechnik, Dichtungs- wie auch Gleitlagertechnik. In der chemischen Industrie greift man dann auf High-Flexible-Resistent-PTFE-Dichtwerkstoffe zurück, wenn es darum geht, Problemlösungen in der Pumpen- und Ventiltechnik, Medizin-, Wärmeaustauscher- und Labortechnik zu finden. Aber auch in der Elektrotechnik gibt es Anwendungen, so beispielsweise in der Starkstrom- und HF-Technologie. Nicht zuletzt zeichnet sich der Hochleistungswerkstoff durch höchste Beständigkeit gegenüber organischen und anorganischen Lösungen aus. Selbst gegenüber Königswasser ist dieser Compound beständig. Basen, Alkohole, Ketone, Benzine und Öle können dem Werkstoff nichts anhaben. Hingegen ist er unbeständig gegenüber flüssigem Ammoniak und somit starken Oxidationsmitteln wie elementarem Fluor bei hohen Temperaturen. Thomaflon-High-Flexible-PTFE-Folien als Dichtfolien sind FDA-konform, sie entsprechen den Regelwerken der FDA, §177.2600, USP Klasse VI. Der Werkstoff ist TÜV- sowie BAM-geprüft. jke

www.rct-online.de

Anzeige

Aktuelles Whitepaper

Modellierung leicht gemacht!

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de