Additive Fertigung/3D-Druck

Continental setzt EOS-Systeme ein

EOS_M_290.jpg
Bild: EOS
Anzeige

EOS, Technologieanbieter für den industriellen 3D-Druck von Metallen und Polymeren, freut sich, die Zusammenarbeit mit Continental bekanntzugeben. Mit dem Kauf mehrerer EOS M 290 Systeme wird in den industriellen 3D-Druck als Fertigungstechnologie investiert. Das Unternehmen setzt die EOS-Systeme zur Serienproduktion von Metallteilen ein und wurde auch bei Systeminstallation, Mitarbeiterschulung, Applikationsentwicklung und Einführung in die Produktion maßgeblich von EOS begleitet. Das System EOS M 290 ermöglicht dem Technologieunternehmen die schnelle und kosteneffiziente additive Fertigung (AM) der Metallteile bei zuverlässiger und reproduzierbar hoher Bauteilqualität und unterstützt innovative Einsätze in der Produktion. Um das Potenzial der Technologie möglichst schnell zu nutzen, hat das Unternehmen auch über den Systemkauf hinaus umfassend mit Technologieanbieter im industriellen 3D-Druck zusammengearbeitet: Innerhalb von nur zwei Monaten wurden die Systeme in den Werken installiert und nachfolgend die Mitarbeiter bei der Einführung der AM-Produktion unterstützt. Die enge Zusammenarbeit bei der Systemeinführung wird durch ein umfassendes EOS-Service-Netz vor Ort ergänzt und fortgeführt. Mit einem Bauvolumen von 250 x 250 x 325 mm ermöglicht das System EOS M 290 eine schnelle, flexible und wirtschaftliche Herstellung von Metallbauteilen direkt aus CAD-Daten. Eine intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche, das intelligente Softwarekonzept aus offenen Parametereditoren und standardisierten EOS-Fertigungsparametern sowie das verbesserte Filtersystem sind speziell auf das Fertigungsumfeld ausgelegt. Eine breite Palette an validierten Materialien und Prozessen sowie umfangreiche Software-Lösungen für Datenvorbereitung und Qualitätsmanagement komplettieren das Lösungsangebot der EOS M 290. So können Anwender die Herausforderungen der Fertigung von morgen effizient mittels additiver Serienfertigung adressieren. Mit einer installierten Basis von derzeit gut 500 Maschinen weltweit ist die EOS M 290 eine der erfolgreichsten AM-Systeme zur Verarbeitung von Metallwerkstoffen am Markt. jke

www.eos.info

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de