3D-Druck

Berührungsloses Laserstrahl-Messgerät für Additive Fertigung

BeamWatchAM_os112017-01hi.jpg
Bild: MKS Ophir
Anzeige

Leicht, kompakt und gezielt entwickelt für die Anforderungen der Additiven Fertigung: Mit BeamWatch AM stellt MKS Ophir das erste berührungslos arbeitende Laserstrahlmessgerät für die Additive Fertigung vor. Es zeichnet sich dadurch aus, dass selbst die Fokusshift des Lasers in Echtzeit gemessen werden kann. Darüber hinaus liefert BeamWatch zahlreiche Strahlparameter wie Strahlgröße und -position sowie Fokusgröße und die Strahlkaustik. Diese Messungen ermöglichen es den Anwendern, einfach und schnell festzustellen, wann der Strahl korrekt ausgerichtet und fokussiert ist und gewährleisten so die Qualität der gefertigten Teile. Die Messungen können sowohl tabellarisch als auch in 2D- oder 3D-Ansichten dargestellt werden und zeigen schnell und realistisch sämtliche Charakteristiken des Laserstrahls auf der Bearbeitungsebene. BeamWatch AM stellt die nächste Generation der von Ophir entwickelten Laserstrahlmessgeräte dar: Sie alle nutzen alleine die Rayleighstreuung, um den Strahl darzustellen. Der Laserstrahl selbst wird dadurch nicht beeinflusst, sodass einerseits keine Gefahr besteht, dass das Messgerät selbst beschädigt wird. Andererseits kann deutlich schneller gemessen werden, da bis zu 2048 Strahlprofile nahezu zeitgleich und in Bruchteilen einer Sekunde ermittelt werden. BeamWatch AM kann Laser mit einer Leistung von 1000 Watt bei bis zu 14 Hz messen und bis zu 120.000 Joule Energie ohne Kühlung aufnehmen. Das System misst auch Laserleistung, Strahltaille und -lokation, Fokuslage, Strahldurchmesser im Fokus sowie Fokusgröße auf jedem Punkt entlang des zehn Millimeter Messbereichs, Elliptizität, Rayleigh-Länge, M2, K, Strahlparameterprodukt, Divergenz und Strahlneigung im Mittelpunkt. Die Ergebnisse können in kommaseparierte (.csv) Dateien geschrieben werden, um sie in Excel oder andere Analysetools zu importieren. BeamWatch AM ist sofort verfügbar. jke

www.ophiropt.com

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de