3D-Printer baut Modelle und Gussformen - KEM

3D-Druck/Additive-Verfahren

3D-Printer baut Modelle und Gussformen

Anzeige
Mit dem 3D-Printer Z310 von 4D Concepts lassen sich Prototypen und Gussformen fertigen. Im einfachsten Fall entstehen Prints von 250 x 200 x 200 mm aus einem Pulverwerkstoff auf Stärke-Zellulose-Basis. Dazu tragen HP-Druckköpfe schichtweise flüssigen Binder auf. Etwa vier Schichten entstehen pro Minute, wobei sich deren Dicke zwischen 0,075 und 0,25 mm einstellen lässt. Stützgeometrien sind überflüssig – selbst wenn mehrere Modelle gleichzeitig gefertigt werden. Flexible Teile entstehen durch Infiltration von PU-Materialien; Mineralstoff-Polymer-Compounds ermöglichen filigrane Muster.

Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de