Startseite » Wälzlager »

Schaeffler präsentiert solide Halbjahreszahlen

E-Mobilität gut fürs Geschäft
Solides 1. Halbjahr für Schaeffler

220804-schaeffler-executive-board-klaus-rosenfeld.jpg
Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG: „Wir können schwierige Umfeld- und Marktlagen erfolgreich bewältigen.“ Bild: Schaeffler

Der weltweit tätige Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat seinen Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2022 veröffentlicht. In den ersten sechs Monaten lag der Umsatz der Gruppe bei 7,548 Mrd. Euro. Der Anstieg um währungsbereinigt 3,1 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum sei im Wesentlichen auf positive Verkaufspreiseffekte zurückzuführen, heißt es.

Lockdowns beeinflussen Umsatz in Greater China

In den Regionen zeigte sich ein heterogenes Bild. Während die Regionen Europa (6 %), Americas (9,5 %) und Asien/Pazifik (3,4 %) ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum verzeichneten, ging der Umsatz in der Region Greater China um 8 % zurück. Der Grund waren den Angaben zufolge im Wesentlichen die Lockdown-Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie im 2. Quartal, die sich nachteilig auf die Wirtschaftsaktivitäten in der Region auswirkten. 

Schwierige Bedingungen im Automobilsektor

Die Sparte Automotive Technologies verzeichnete im 1. Halbjahr Umsatzerlöse in Höhe von 4,515 Mrd. Euro. Der währungsbereinigte Rückgang um 1 % sei vor allem auf die schwierigen Rahmenbedingungen im Automobilsektor mit rückläufigen Produktionszahlen zurückzuführen. Damit einher gingen Störungen in den globalen Lieferketten. Hinzu kamen die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine sowie der Coronavirus-Pandemie.

E-Mobilität treibt das Geschäft

Die Unternehmensbereiche E-Mobilität und Fahrwerksysteme konnten mit währungsbereinigten Wachstumsraten von 13 % und 19 % ihre Umsatzvolumen im Berichtszeitraum in nahezu allen Regionen weiter ausbauen. Insgesamt entwickelten sich die Umsatzerlöse im Berichtszeitraum besser als die weltweite Automobilproduktion.

Das Volumen der Auftragseingänge entwickelte sich in den ersten sechs Monaten – gemessen an dem volatilen Umfeld – positiv und lag mit 6,6 Mrd. Euro über dem Niveau der vergangenen beiden Jahre. Davon entfielen 3,2 Mrd. Euro auf den Unternehmensbereich E-Mobilität, der damit das Ziel für das Gesamtjahr 2022 bereits im 1. Halbjahr erreichte. 

Industrial wächst stabil

Die Sparte Industrial erzielte im 1. Halbjahr Umsatzerlöse in Höhe von 2,065 Mrd. Euro. Währungsbereinigt lag das Umsatzwachstum bei 13,6 %. Diese positive Entwicklung ist den Angaben zufolge neben positiven Verkaufspreiseffekten maßgeblich auf starke Volumenanstiege bei Industrial Distribution und dem Sektorcluster Industrial Automation in der Region Europa zurückzuführen. Rückläufig entwickelte sich hingegen der Umsatz der Region Greater China mit – 4,6 % auf währungsbereinigter Basis, was dort unter anderem auf den Sektorcluster Wind zurückzuführen sei.

Vorstand bestätigt Prognose für 2022

„Das zweite Quartal war besonders herausfordernd. Wir haben einmal mehr unter Beweis gestellt, dass wir schwierige Umfeld- und Marktlagen erfolgreich bewältigen können. Unsere Transformation haben wir konsequent weiter fortgesetzt“, erklärt Klaus Rosenfeld, Vorsitzender des Vorstands der Schaeffler AG. Der Vorstand geht davon aus, dass die Geschäftstätigkeit weiterhin von außerordentlicher Unsicherheit der makroökonomischen und geopolitischen Rahmenbedingungen geprägt sein wird, insbesondere durch den Verlauf des Kriegs in der Ukraine sowie den weiteren Verlauf der Coronavirus-Pandemie.

www.schaeffler.com

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 9
Ausgabe
9.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de