Startseite » Wälzlager »

Digitale Schaeffler-Lösung zur Überwachung von Profilschienenführungen

Digitale Überwachung von Profilschienenführungen
Schaeffler ermöglicht die Schmierzustandsüberwachung von Profilschienenführungen

Anlässlich der EMO 2021 stellt der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler seine Entwicklungen für die Werkzeugmaschinenbranche vor – darunter die Schmierzustandsüberwachung von Profilschienenführungen, die unter anderem in Werkzeugmaschinen zum Einsatz kommt und nun auch als Nachrüst-Kit erhältlich ist.


Inhaltsverzeichnis
1. Profilschienenführungen überwachen und Fehler frühzeitig erkennen
2. Schnittstelle zu den Rohdaten
3. Neuheiten auf der EMO 2021

Mit Dura Sense habe man die weltweit erste Überwachungslösung für Profilschienenführungen entwickelt, so Schaeffler. Die optional orderbare Ausstattung, die dem Maschinenbau unter anderem geringere Herstellungskosten und Betreibern niedrigere Betriebskosten sowie eine höhere Verfügbarkeit bieten soll, sieht der Zulieferer als großen Vorteil.

Profilschienenführungen überwachen und Fehler frühzeitig erkennen

Dura Sense kann beispielsweise zur Überwachung und Bewertung einer manuellen Nachschmierung eingesetzt werden. Dadurch soll auf eine teure Zentralschmieranlage zugunsten einer manuellen, überwachten Nachschmierung verzichtet werden können. Ist eine Schmieranlage installiert, soll das System frühzeitig alle Fehler erkennen, die zu einem Schmierstoffmangel führen, und Mangelschmierung, aber auch Überfettung, vermeiden. Kürzer werdende Schmierzyklen gelten als Indikator für Verschleißerscheinungen beziehungsweise eines nahenden Gebrauchsdauerendes. Das Überwachungssystem stelle eine bedarfsgerechte Schmierung sicher und erspare in der Praxis bis zu 30 Prozent Schmierstoff. Besonders vorteilhaft wirke sich dies beispielsweise bei Maschinen mit Kühlschmiermitteleinsatz aus, da sich der Aufwand für die spätere Ölabscheidung signifikant verringern würde.

In der Praxis habe sich auch gezeigt, dass Montagefehler und bei der Montage beschädigte Laufwagen noch vor der Inbetriebnahme der Anlage von sicher erkannt werden. Dura Sense erspare dem Maschinenhersteller so gegebenenfalls teure Reparaturen und Verzögerungen bei der Inbetriebnahme beim Endkunden. Aktuell ist geplant, aus den Daten entsprechend Beschädigungen an den Linearführungen, wie Pitting oder Überrollungen von Fremdkörpern, zu erkennen.

Schnittstelle zu den Rohdaten

Zusätzlich zu den beschriebenen Kernfunktionen stellt Schaeffler seinen Kunden künftig eine Schnittstelle zu den Rohdaten der Schwingungssensoren zur Verfügung. Diese Funktionalität wurde von Kunden nachgefragt, die in Dura Sense eine Möglichkeit gesehen haben, ein Monitoring des Maschinenzustandes zu realisieren. Paolo Matassoni, Leiter der Entwicklung bei Andritz Kaiser, einem führenden Hersteller von Stanzpress-Automaten, beurteilt das System wie folgt: „Für eine Datenanalyse des Maschinenzustandes ist die Position der Sensoren ideal, da sie genau zwischen statischem und bewegtem Maschinenteil befestigt sind. Wir setzen Dura Sense in unserer neuesten Maschine, der Top Line 2000 ein. Nun geht es darum, die aufgenommenen Daten in eine verständliche Sprache umzuwandeln.“

Neuheiten auf der EMO 2021

Da in der produzierenden Industrie viele Maschinen und Anlagen mitunter über Jahrzehnte im Einsatz sind, bietet Schaeffler nun auch ein Nachrüst-Kit für Dura Sense an. Damit wird es möglich, Maschinen und Anlagen mit geringem Aufwand nachträglich zu digitalisieren und so von einer höheren Verfügbarkeit und Produktivität zu profitieren. Bei einem turnusmäßig anstehenden Austausch der Führungswagen erhält der Kunde neue Führungswagen mit Sensor. Sollen jedoch die Führungswagen aufgrund geringer Laufleistung beibehalten werden, lassen sich die Sensoren mittels neuem Adapterkit an die Führungswagen montieren. Dieses eignet sich auch , um erste Tests mit dem System durchzuführen und die Funktionalität des Systems kennenzulernen.

Auf der EMO 2021 wird Schaeffler seine neuen Lösungen vorstellen. Anwender und Hersteller von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren für die Metallbearbeitung sieht Schaeffler aktuell mit zwei starken Trends konfrontiert, und zwar „mit Automatisierungslösungen rund um die Werkzeugmaschine zur Effizienzsteigerung sowie mit einer weiterhin zunehmenden Integration von Fertigungsverfahren in die Werkzeugmaschine selbst“, sagt Marcus Eisenhuth, Leiter des Industriegeschäfts Europa bei Schaeffler. Entsprechend entwickle man das Produkt- und Service-Portfolio für Werkzeugmaschinen stetig weiter. (sc)

Detaillierte Informationen zu Dura Sense: hier.pro/1nrtn

Kontakt:
Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Industriestraße 1–3
91074 Herzogenaurach
Deutschland
Telefon: +49 9132 82–0
Fax: +49 9132 82–49 50
E-Mail: info.de@schaeffler.com

www.schaeffler.com

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Erinnern Sie sich noch an Messen in den Zeiten vor dem Auftauchen des Coronavirus? Hier ein Rückblick auf die letzte SPS in Nürnberg...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 8
Ausgabe
8.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de