Startseite » Verbindungstechnik »

Webinar-Tipp: Prozesskosten von C-Teilen im Fokus

Prozesskosten von C-Teilen
Webinar-Tipp: Verbindungstechnik im Fokus

Schrauben oder Federn gehören meist zu den Bauteilen, die im Rahmen des Konstruktionsprozesses eher stiefmütterlich behandelt werden. Zu Unrecht, denn die Kosten dieser C-Teile selbst sind meist gering, nicht aber die durch sie verursachten Prozesskosten. Dazu gehören neben den Montagekosten auch Folgekosten, wenn die Funktion nicht optimal erfüllt wird. In unserer Websession ‚Verbindungstechnik für wettbewerbsfähige Produkte!‘ will die KEM Konstruktion deswegen Tipps zum Umgang mit diesen Bauteilen geben.

Direkt zur Anmeldung bei der KEM Konstruktion

Produkte müssen am Ende ‚zusammengeschraubt‘ werden – und gerade die Montagekosten (aus den erforderlichen Arbeitsprozessen abgeleitet die Prozesskosten) spielen dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Am Ende bestimmen sie mit den Preis, der für ein Produkt verlangt werden muss – und damit letztlich, wie wettbewerbsfähig ein Produkt ist.

Gerade im Zusammenhang mit der Verbindungstechnik sind dabei die Kosten der Verbindungselemente selbst im Vergleich zu den durch die Montageprozesse definierten Kosten eher zu vernachlässigen – gefragt ist eine Betrachtung des gesamten Füge-/Montageprozesses.

Websession führt drei Sichtweisen zusammen

Solche Aspekte zu beleuchten, ist Ziel der Websession ‚Verbindungstechnik für wettbewerbsfähige Produkte!‘ der KEM Konstruktion. Am Dienstag, den 8. November 2022 werden von 10 bis 11:30 Uhr drei Unternehmen das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten:

  • Daniel Tovar, Leiter Products and Engineering bei Böllhoff, stellt den Engineering Consulting Service Ecotech der Bielefelder vor. Ziel ist hier, dem Anwender bereits zu einem frühen Zeitpunkt in der Produktentwicklung mit Verbindungstechnik-Know-how zur Seite zu stehen.
  • Michael Amos, Vertriebsleiter von Ejot, geht nachfolgend detaillierter auf die Kunststoffdirektverschraubung ein. Er berichtet, wie es sich mit Blick auf eine hohe Anlagenverfügbarkeit lohnt, frühzeitig potenzielle Fehlerquellen in der Montage zu eliminieren.
  • Zum Abschluss stellt dann Maximilian Knoll, Leitung Vertrieb Bayern und Österreich bei TFC, vor, welche Vorteile insbesondere Wellenfedern mit Blick auf die Bauraumoptimierung in kinematischen Baugruppen haben können. Innovative Wellenfedern und Sicherungsringe können hier Platz schaffen und im Ergebnis nicht nur die weitere Miniaturisierung unterstützen, sondern eben auch wettbewerbsfähigere Produkte ermöglichen.

Nach den drei Vorträgen folgt eine kurze Diskussionsrunde. Dann haben auch die Websession-Besucher*innen die Möglichkeit, ihre Fragen den vortragenden Unternehmen zu stellen. Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenlos, angemeldete Interessent*innen erhalten vor der Websession einen Link zur Teilnahme. (co)

Die Anmeldung zur Websession ‚Verbindungstechnik für wettbewerbsfähige Produkte!‘ kann hier erfolgen

Systems Engineering im Fokus

Ingenieure bei der Teambesprechung

Mechanik, Elektrik und Software im Griff

Video

Im Gespräch mit mayr Antriebstechnik...

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2022
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten


Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de