Folding Frame Solution von Schreiner ProTech für Bauteilverbindungen
Startseite » Verbindungstechnik »

Folding Frame Solution von Schreiner ProTech für Bauteilverbindungen

Staub- und wasserdichte Verbindungstechnik
Folding Frame Solution von Schreiner ProTech für Bauteilverbindungen

Anzeige
Schreiner ProTech hat für die Automotive- und Elektronikindustrie eine neuartige Lösung für die Bauteilverbindung entwickelt. Das Verfahren Folding Frame Solution löst die Nachteile von herkömmlichen Verbindungslösungen wie Flüssigkleben, Schrauben, Löten, Nieten, einzelnen Klebestreifen oder vollflächig ausgestanzten Kleberahmen durch eine effizientere und effektivere Alternative.

Adrian Marggraf, Produktmanager, Schreiner ProTech, Oberschleißheim

Inhaltsverzeichnis

1. Die Folding Frame Solution ist leicht und umweltfreundlich
2. Funktionsweise Folding Frame Solution
3. Anwendungen in der Elektronik- und technischen Industrie
4. Leasing-Modell senkt Kosten

 

In der Displayfertigung ist höchste Präzision gefragt: Die Scheibe und das elektronische Gehäuse, aus denen ein Display gefertigt wird, müssen exakt und sauber aufeinander positioniert werden. Nur so ist das Innere vor Schmutz und Staub geschützt und die einwandfreie Funktion kann gewährleistet werden. Das Flüssigkleben wird oft in der Displayfertigung eingesetzt. Dadurch können komplexe Formen und eine flexible Auslegung realisiert werden. Lange Aushärtezeiten der Klebstoffe verzögern allerdings die Fertigung. Das Fließverhalten des Klebers macht eine passgenaue und saubere Verklebung meist unmöglich. Das zieht einen kostspieligen Bauteilreinigungsprozess nach sich.

Klebebandstreifen sind günstig und standardisiert erhältlich. Sie erfüllen jedoch nicht die Dichtigkeitsanforderungen der Industrie, da im manuellen Verarbeitungsprozess an den Ecken kleine Lücken oder Überlappungen bleiben. Das hat zur Folge, dass die Bauteile nicht wasser- und staubdicht miteinander verbunden sind. Zudem entstehen durch den manuellen Verarbeitungsprozess fehlerhafte Verklebungen. Vollflächig ausgestanzte Komplettrahmen sind teuer und belasten die Umwelt durch hohen Materialausschuss.

Die Folding Frame Solution ist leicht und umweltfreundlich

Die Industrie fordert schnellaushärtende und saubere Klebelösungen. Selbstklebende Verbindungslösungen erfüllen diese Anforderungen und werden außerdem dem Megatrend Leichtbau gerecht. Sie ersetzen Schrauben-, Nieten- und Lötverbindungen. Schaumstoffklebebänder ermöglichen neben der Funktion der Verbindung und Dichtung auch den Ausgleich von Unebenheiten oder Höhenunterschieden und wirken geräuschreduzierend.

Die Folding Frame Solution bietet diese Vorteile und ist gleichzeitig umweltfreundlich: Sie besteht aus einem aufklappbaren statt einem vollflächigen Kleberahmen. So entsteht ein effizienterer Nutzenaufbau, der den Materialverbrauch signifikant reduziert. Der geringere Abfall senkt nicht nur die Kosten sondern schont auch die Umwelt: Dadurch dass weniger Material benötigt wird, werden auch weniger Rohstoffe produziert, was letztlich den CO2-Ausstoß senkt.

Funktionsweise Folding Frame Solution

Eine Folding Frame Solution besteht aus zwei Komponenten: dem Folding Frame und dem dazu passenden Folding Frame System. Das klebende Material wird platzsparend nebeneinanderliegend gefertigt. Die Klebestreifen bleiben dabei an den Ecken zusammenhängend verbunden, um später die Dichtigkeitsfunktion zu gewährleisten. Der Folding Frame kann mit Hilfe des Folding Frame Systems exakt positioniert werden: Das speziell entwickelte System greift die Streifen auf, klappt sie zu einem Rahmen auseinander und verbindet die Bauteile miteinander. Die halb- oder vollautomatische Verarbeitung garantiert exakte Wiederholgenauigkeit und Reproduzierbarkeit und stellt damit die Funktionalität des Bauteils sicher.

Die Folding Frame Solution kann Rollenware in einem halb- oder vollautomatischen Prozess verarbeiten. Das spart Zeit, Kosten und reduziert die möglichen Verarbeitungsfehler aus händischen Prozessen. Außerdem gehören aufwendige Reinigungen nach Flüssigklebstoffprozessen der Vergangenheit an.

Schreiner ProTech bietet gemeinsam mit dem Competence Center Schreiner Services individualisierte Systemlösungen. Die Produktlösung und das passende Verarbeitungssystem kommen aus einer Hand.

Anwendungen in der Elektronik- und technischen Industrie

Die beschriebenen Vorteile der Folding Frame Solution lassen sich nicht nur für die Displayfertigung nutzen: Die Lösung eignet sich überall da, wo unterschiedliche Komponenten oder Bauteile verbunden werden und höchste Präzision und Dichtigkeit gegenüber äußeren Einflüssen gefragt ist. Immer dann wenn klappbare Formen mit mindestens vier Ecken zum Einsatz kommen, kann die Folding Frame Solution eingesetzt werden. Sie verbindet Displays, Gehäuse oder Bauteile und schützt die sensible Elektronik zum Beispiel in Sensoren oder Steuereinheiten im Fahrzeug oder in Touchdisplays, die vom Fahrzeug bis hin zu Haushaltsgeräten zum Einsatz kommen. Auch für reine Verbindungslösungen in der technischen Industrie, zum Beispiel um Abdeckungen oder Leisten in Position zu halten oder auch temporäre Bauteilbefestigung für vorgelagerte Montageprozesse kann der Einsatz der Folding Frame Solution sinnvoll sein.

Leasing-Modell senkt Kosten

Um den Kunden die Umstellung auf die Folding Frame Solution zu erleichtern, bietet Schreiner ProTech ein Leasing-Modell an. Dadurch entstehen keine einmaligen Systemkosten, was die Umstellung in laufenden Serien vereinfacht. Außerdem sind Wartungs- und Reparaturarbeiten inklusive. bt

Weitere Informationen zu den Lösungen für die technische Industrie

hier.pro/onMqC

Kontakt:
Schreiner Group GmbH & Co. KG
Bruckmannring 22
85764 Oberschleißheim
Tel.: 089 31584-0
E-Mail: info@schreiner-group.com
Website: www.schreiner-protech.com


Anzeige
Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aktuelle Ausgabe
Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management s1
Ausgabe
s1.2020
LESEN
ABO
Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Kalender

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts
Webinare

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper
Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Top-Thema: Digitalisierung

Smartenance

Die Digitalstrategie von Festo im Überblick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de