Cloud, IoT, Netze und Sicherheit im Fokus Telekom bietet Lösungen für die Digital Factory - KEM

Cloud, IoT, Netze und Sicherheit im Fokus

Telekom bietet Lösungen für die Digital Factory

bi-20180427-bild2.jpg
Bild: Telekom
Anzeige

Im Mittelpunkt des Messeauftritts der Telekom stehen praxisbezogene und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten für Produktionsplanung, Fertigung und Logistik. Präsentiert werden Produkte und Services zu den Themen Cloud, Internet der Dinge (IoT), Konnektivität und Sicherheit. Auch geht es in den Erlebniswelten des Messeauftritts um neue Trends wie Digital Twin, Blockchain und Künstliche Intelligenz (KI).

Der 800 Quadratmeter große Stand der Telekom ist in verschiedene Erlebnis-Areale unterteilt. Im für alle Standbesucher zugänglichen „Inspiration Space“ werden Themen rund um die digitale Fabrik präsentiert. Gezeigt werden Konnektivität-Lösungen, wie das neue Maschinennetz Narrowband IoT und der nächste Echtzeit-Kommunikationsstandard 5G, der Verbindung von Mobilfunk und Festnetz. Auf Basis dieser sicheren Infrastruktur können ganze Industrieanlagen digitalisiert werden. Die erfassten Daten lassen sich mithilfe Künstlicher Intelligenz auswerten, die Produktion wird optimiert. Auch im Logistik-Umfeld bietet das Unternehmen schnell einsetzbare Lösungen an, wie den papierlosen Frachtbrief oder die intelligente Transportüberwachung in Echtzeit.

Der Besucher erhält zudem einen breiten Überblick zu den Sicherheitslösungen von T-Systems. Dazu zählen Einblicke in die Blockchain-Technologie sowie Security-Angebote für Großunternehmen sowie für kleine und mittlere Unternehmen.

Auf dem Stand befinden sich zudem zwei weitere zugangsbeschränkte Areale. IDort erhalten die Besucher von Telekom-Experten themenbezogen weiterführende Informationen zu digitalen Strategien und Geschäftsmodellen. In praxisbezogenen Workshops können dann konkrete Umsetzungen erarbeitet werden. eve

www.telekom.com

Hannover Messe 2018: Halle 6, Stand F16

Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de