Steuerung in kommunalen Salzstreuern

Regelventile von Bucher Hydraulics

Anzeige
Einsätze bei Schnee und Eis – Insbesondere bei Salzstreuern ist die Bucher Hydraulics GmbH einer der führenden Anbieter für Mobilhydraulik. Eine präzise Ventiltechnik und eine Steuerelektronik, die intelligente Funktionen ermöglicht, dosiert das Salz für vereiste Straßen. Notwendig, um Mindest- und Maximal-Streumengen exakt einzuhalten.

Norbert Menden, Sales Product Promotion, Bucher Hydraulics GmbH, Klettgau

Inhaltsverzeichnis

1. 3-Wege-Stromregelventile mit hoher Regelgüte
2. Bedienkonzept für kleine Fahrerkabinen
3. Jedem Fahrzeughersteller die eigene Konfiguration

Fahrzeughersteller differenzieren sich am Markt insbesondere durch ihre Steuerelektronik. Gefragt sind daher Hydrauliksysteme, Steuerungen und Bediengeräte, die hinsichtlich ihres Funktionsumfanges von der Grundausstattung bis zur Vollausstattung sehr leicht skalierbar sind. Dem Trend nach hoher Funktionsintegration und kundenindividuellen Anpassungen folgend, konzipierten die beiden Schweizer Schwesterunternehmen Bucher Hydraulics und Jetter ein Komplettsystem für Salzstreuer mit kleinen Fahrerkabinen, das über alle marktüblichen Optionen verfügt. Für das Komplettsystem sind nur wenige Komponenten erforderlich: in der Fahrerkabine eine Bedieneinheit und am Streuaufbau ein I/O-Knoten, der Ventilblock, ein Kabelbaum und gegebenenfalls Sensoren beziehungsweise Endschalter. Das Bediengerät ist über Canopen mit dem I/O-Knoten verbunden. Über die kurzschlussfesten Sensor-Versorgungen des I/O-Knotens wird das Bediengerät mit Spannung versorgt. Dadurch sind keine weiteren Sicherungen erforderlich und das Bediengerät kann über eine 4-adrige Leitung mit minimalem Installationsaufwand an den Salzstreuer angeschlossen werden. Das Kabel kann bei Traktoren beispielsweise einfach durch die Heckscheibendichtung nach außen geführt werden. Das System kann in einem weiten Versorgungsspannungsbereich von 9…32V betrieben werden und verfügt über eine Laststromkonstanthaltung.

3-Wege-Stromregelventile mit hoher Regelgüte

Grundsätzlich stehen für die Stromregelventile von Bucher Hydraulics zwei verschiedene Ansteuerungen zur Auswahl: stromgesteuert oder drehzahlgeregelt (Drehzahlsensor erforderlich). Die im Hydraulikblock eingesetzten Regelventile SRCA zeichnen sich durch einen linearen Verlauf des Volumenstroms über dem Steuerstrom aus. Außerdem halten sie den Volumenstrom am Verbraucher (Streuteller / Schnecke) unabhängig vom Druck konstant. Diese hohe Regelgüte der Ventile macht es möglich, für einfache Streuer eine kostengünstige Stromsteuerung einzusetzen und auf eine Drehzahlregelung der Drehteller beziehungsweise Förderschnecken mittels Drehzahlsensor zu verzichten. Für Anwendungen mit noch höherer Anforderung an die Genauigkeit, können mit mit Hilfe von Drehzahlsensoren am Drehteller und den Förderschnecken systembedingte Einflüsse nahezu eliminiert und die Soll-Drehzahl noch exakter erreicht werden. Vor allem Dienstleister im Kommunalbereich werden mit nachweisbaren Mindest- und Maximal-Streumengen konfrontiert. Für solche Fälle ist eine sehr exakte Drehzahlregelung zwingend notwendig und spart darüber hinaus auch noch Streugut. Die Vorteile der Regelventile im Einsatz zeigt diese Gegenüberstellung:

Feature Vorteile Nutzen OEM Nutzen Enduser
Zink-Nickel Beschichtung Korrosionsschutz u003E720 h im Salzsprühnebeltest keine zusätzliche Lackierung erforderlich, einfache Austauschbarkeit von Komponenten im Servicefall höhere Verfügbarkeit der Maschine
Optimierte Druckwaage Hohe Regelgüte der Druckwaage (feinfühliges / schnelles Ansprechverhalten) Last-, Temperatur- und Viskositäts-unabhängige Bewegung des Verbrauchers annähernd gleichbleibendes Arbeitsergebnis
Durchflussoptimierte Konstruktion Druckverlust
delta p u003C 5 bar
geringere Antriebsleistung erforderlich geringerer Kraftstoffverbrauch

Bedienkonzept für kleine Fahrerkabinen

Zwei Förderschnecken, ein Drehteller und gegebenenfalls auch eine Streubildverstellung müssen mit dem Bedienkonzept intuitiv gesteuert werden. Daher hat das JVM-104 von Jetter einen Dreifach-Drehsteller. Das Bediengerät enthält neben einem Display auch den Controller für das Anbaugerät. Das Bediengerät mit dem darunter angeordneten Dreifach-Drehsteller ist nur 105 mm breit und kann dadurch leicht auch in kleinste Kabinen eingebaut werden. Die intuitive Bedienung und Menüführung ermöglicht auch ungeschultem Personal nach kurzer Einweisung Streueinsätze. Auf Textelemente wurde gänzlich verzichtet. Aktive Elemente werden grün angezeigt, abgeschaltete Elemente grau. Dadurch sind Einstellungen auch bei Nachtfahrt, leicht zu erkennen. Eine Balkenanzeige stellt die eingestellte Streubreite und Position des Streubildes anschaulich dar. Besonders komfortabel ist die dynamische Skalierung bei Zwei-Kammer-Streuern: Abhängig vom ausgewählten Streugut und den erzielbaren Wurfweiten passt sich die Skala der Balkenanzeige automatisch an. Über die Konzeption des Displays und die Menüführung muss sich der Hersteller also nicht kümmern. Jetter hat für alle Ausstattungsvarianten, Ein- oder Zwei-Kammer-Streuer, mit oder ohne Sprühbalken, klappbare Drehteller, usw. die passenden Menüs in die Systemlösung – JetSpread genannt – integriert.

Jedem Fahrzeughersteller die eigene Konfiguration

Alle Funktionsoptionen können passwortgeschützt in der Software einfach zu- oder abgeschaltet werden. Dies erlaubt es jedem Hersteller, sein System individuell zu konfigurieren, ohne dass dafür Entwicklungsaufwand entsteht.

Optionsliste Jetspread Strom gesteuert Geregelt mit Drehzahlsensor
Bis zu zwei Ausgänge für hydraulisch angetriebene Förderschnecken x X
Ausgang für die zweite Förderschnecke zur Ansteuerung einer Streuwalze x X
Ansteuerung eines Streutellers x X
Ansteuerung einer Laugenpumpe x X
Ansteuerung einer zweiten Laugenpumpe, v. a. für handgeführte Sprühlanze pulsweitenmodulierte Spannungssteuerung
Integration von Sprühbalken mit Absenkmechanismus X
Streubildverstellung mittels Leitblech Ansteuerung des elektrischen Aktuators mit absoluter Lagerückmeldung
Streukontrolle mittels Körperschallsensor an Streublech
Erkennung des Klappmechanismus für den Streuteller Endschalter
Standard-Funktionen
Geschwindigkeitsabhängige Streuleistung. Warnung, sobald Streuleistung aufgrund von zu hoher Fahrgeschwindigkeit nicht erreicht wird. X
Auswiegefunktion zur Kompensation unterschiedlicher Förderleistungen bei verschiedenen Streumedien Eingabe der gewogenen Probenmenge
Aufzeichnung der Streuleistung Gesamt-Betriebsdauer Tages-Betriebsdauer u. Ausbringmenge
Füllstandüberwachung von Feststoffen und Flüssigkeiten X

Die Systemparameter beinhalten neben der Aktivierung der Funktionsoptionen auch alle veränderlichen Einstellwerte wie Ventilströme, spezifische Gewichte der Streumedien usw.. Die voreingestellten Werte können vom Hersteller am PC oder auch im Feld direkt am Gerät verändert werden. Die Software von JetSpread verfügt über verschiedene passwortgeschützte Nutzer-Ebenen für Fahrer, Service, Fahrzeughersteller und Jetter. Neben der Einstellung von Parametern können Updates der Applikationssoftware bequem per USB-Stick vorgenommen werden. Dadurch profitieren die Betreiber von zukünftigen Optimierungen und Funktionserweiterungen. eve

Messe Agritechnica 2019: Halle 17, Stand E 17

Details zum 3-Wege Stromregelventil SRCA: hier.pro/q7wCA

Kontakt:

Bucher Hydraulics GmbH
Industriestrasse 1
79771 Klettgau
Deutschland
Tel. +49 7742 852–0
Fax +49 7742 71 16
E-Mail: info@bucherhydraulics.com
www.bucherhydraulics.com


Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Die Zimmer Group präsentiert auf der Motek 2019 Neuheiten für die Mensch-Roboter-Kollaboration: Darunter Erweiterungen im Portfolio der mechatronischen Greifer sowie unterschiedliche Möglichkeiten der Ansteuerung der End-of-Arm-Tools.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management 12
Ausgabe
12.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de