Gerätemakros von Festo beschleunigen Engineering

Welten verbinden

Modular, flexibel und leistungsfähig: Für die Ventilinseln CPX/MPA von Festo gibt es jetzt fürs schnelle Planen 2000 neue Gerätemakros
Anzeige
Das Ziel, elektrische und pneumatische Konfigurationswelten zu verbinden, treibt Kooperationspartner Festo und Eplangleichermaßen an. Ein speziell für EplanAnwender entwickeltes Datenpaket von Festo mit über 2000 intelligenten Gerätemakros gibt jetzt Extra-Stärke im mechatronischen Orbit der CPX-Terminals.

Anwender der EplanPlattform können damit Übersichtsdarstellungen, Elektroschalt- und Pneumatikpläne sowie SPS-Übersichten einfach und komfortabel erstellen. Die neue exklusive Makrosammlung von über 2000 Gerätemakros für Ventilinseln mit dem Elektrik-Terminal CPX von Festo verbindet die Konfigurationswelten von elektro- und fluidtechnischer Projektierung. Die in sechs Sprachen verfügbaren Gerätedaten sind intelligente Modulkonfigurationen, die bereits ihre elektro- und fluidtechnische Anschlusslogik inklusive Funktionsschablonen beinhalten. Das Bindeglied ist der finale Typencode der konfigurierten Ventilinsel von Festo. Dieser besteht aus zwei Ident Codes, jeweils für den elektrischen und den pneumatischen Teil. Mit Hilfe dieses Ident Codes kann der Projekteur aus den vordefinierten Gerätemodulen das passende auswählen und per Drag & Drop in der elektro- bzw. fluidtechnischen Dokumentation platzieren. Anwender von EplanElectric P8 und EplanFluid können so einfach und schnell 2D-Übersichtsdarstellungen, Elektroschalt- und Pneumatikpläne sowie SPS-Übersichten erstellen. Die Daten lassen sich kostenlos auf der Website von Festo herunterladen (www.festo.de/eplan).

Flexibel für jeden Einsatzbereich
Die Vorteile der geführten Konfiguration über die Tools von Festo verschmelzen mit der logikbasierten Dokumentation in Eplan. Durch die individuelle Kombination unterschiedlicher Funktionen kann die Konfiguration der Ventilinsel genau auf die Applikation abgestimmt werden – breite Einsatzbereiche sind garantiert. Hierbei ist das CPX-Terminal von Festo ideal: elektrisch und offen, für alle gängigen Feldbus-Standards und alle kundenspezifischen Installationsstandards. Kunden profitieren vom einfachen Handling: raus aus dem Schaltschrank, rein in die Anlage und installationssparend Elektrik und Pneumatik vernetzen.
Eplan Software & Service
Eplan Software & Service entwickelt Engineering-Lösungen, die den Produktentstehungsprozess beschleunigen. Interdisziplinäre Experten-systeme sichern ein Höchstmaß an Produktivität und Datendurchgängigkeit. Kundenspezifisch entwickelt der Lösungsanbieter maßgeschneiderte PDM- und PLM-Konzepte und bietet umfassende Dienstleistungen wie Customizing, Consulting und Training. Innovative Entwicklungskompetenz, konsequente Praxisorientierung und internationale Präsenz sind die Erfolgsfaktoren. Eplangehört zu Rittal International und damit zum Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group mit weltweit 11.500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2,2 Mrd. Euro in 2011.
Über Festo
Die Festo AG ist gleichzeitig Global Player und unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar. Das Unternehmen liefert pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik für 300.000 Kunden der Fabrik- und Prozessautomatisierung in über 200 Branchen. Produkte und Services sind in 176 Ländern der Erde erhältlich. Weltweit über 15.000 Mitarbeiter in 59 Landesgesellschaften erwirtschafteten im Jahre 2011 einen Umsatz von rund 2,1 Mrd. €. Davon werden jährlich 8,5 % in Forschung und Entwicklung investiert. Im Lernunternehmen beträgt der Anteil der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen 1,5 % vom Umsatz. Lernangebote bestehen aber nicht nur für Mitarbeiter: Mit der Festo Didactic GmbH bringt man Automatisierungstechnik in industriellen Aus- und Weiterbildungsprogrammen auch Kunden, Studierenden und Auszubildenden näher.
Eplan, Tel.: 02173/3964–180, E-Mail: hagelschuer.b@eplan.de
Festo, Tel.: 0711/347–4032, E-Mail. haug@de.festo.com
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S6
Ausgabe
S6.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de