Detektieren von Verpackungsfehlern mit EyeVision

Süße Verpackung

Nach Installation des Inspektionssystem konnte eine konstante hohe Produktqualität erreicht werden Bild: EVT
Anzeige
Fehlerfreie Verpackungen: Um beim Verpacken von Süßigkeiten wie Gummibärchen Fehler zu vermeiden und dabei aber auch Industrie 4.0 gerecht zu werden, setzt ein deutsches Unternehmen auf Inspektionssysteme von EVT.

Um Lebensmittel ordentlich und für den Kunden ansprechend zu präsentieren, ist eine fehlerfreie Verpackung sehr wichtig. Für Verpackungen gilt daher nicht nur, dass sie die Produkte von der Außenwelt, unter anderem beim Transport schützen. Verpackungen positionieren auch ein Produkt im Supermarktregal.
Im konkreten Anwendungsfall ging es darum, in einzelne Kunststoffbeutel abgepackte Süßigkeiten dahingehend zu kontrollieren, ob diese korrekt unter der Folie eingesiegelt sind.
Ein häufiger Fehler ist, dass beim Stanzen der Perforation die Süßigkeiten in die Siegelnaht rutschen. Daher bedarf es an einer Überwachung durch einen Siegelnaht Scanner. EVT hat die Anforderungen mit einer Smart Camera der EyeCheck 1xxx Serie gelöst. Dem Anwender stehen daher alle Funktionen der EyeVision Standard Software zur Verfügung. Mit der Drag-and-Drop Programmierung konnte der Kunde nach einer kurzen Einweisung bei einer der monatlichen Schulungen von EVT, das Prüfprogramm ganz ohne Programmierkenntnisse selbst erstellen. Durch die Kommunikation zwischen Kamera und Maschine, können fehlerhafte Kunststoffbeutel sofort ausgeschleust werden.
Zusätzlich könnten auch Farbbefehle hinzugefügt werden und dadurch gleichzeitig auch die Süßigkeiten auf die korrekte Farbe inspiziert werden.
Nach Installation des Inspektionssystem von EVT konnte eine konstante hohe Produktqualität erreicht werden. „Dadurch konnten unnötige Fehler vermieden werden, wodurch die Effizienz gesteigert werden konnte“, erklärte Michael Beising von EVT. Und kontrolliert wird dies ganz in Manier von Industrie 4.0, um die Produktqualität lückenlos nachvollziehen zu können.
Die Genauigkeit der Perforation und Position des Süßigkeiten konnten verbessert werden und die kompletten Fehlerdaten in einem zentralen Hub zusammengefasst werden. Darüber hinaus kann zu jeder Zeit eingesehen werden, welche Einheit wie viele Schlechtteile produziert. Dafür muss nicht extra die Produktionshalle besucht werden. Denn durch die Kommunikation von Maschine, Kamera und Hub, kann die Produktion bequem vom PC im Büro überwacht werden. „Durch die stärkere Kontrolle, können gleichmäßige Ergebnisse gewährleistet werden“, erklärt Beising. I
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance
Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S3
Ausgabe
S3.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter


Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen
Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke


Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender


Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de