Thermisch-magnetischer Schutzschalter Steckbarer Überstromschutz - KEM

Thermisch-magnetischer Schutzschalter

Steckbarer Überstromschutz

Anzeige
E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH aus Altdorf bei Nürnberg präsentiert mit dem thermisch-magnetischen Sicherungsautomaten der Baureihe 2216-S ein Gerät zur Erweiterung der Produktpalette für Steckmontage. Der Typ 2216-S ermöglicht eine kostenoptimierte Integration des Überstromschutzes sowohl im dezentralen Schaltschrank als auch in der dezentralen Peripherie.

Mit einer Baubreite von nur 12,5mm und einer Einbautiefe von nur 70 mm benötigt er sehr wenig Platz im Schaltschrank. Der neue Schutzschalter ist speziell für den Einsatz auf den anreihbaren Stecksockeln 80plus (mit schraublosen PT-Anschlussklemmen) und 81plus (mit Schraubanschlüssen) für direkte Hutschienenmontage konzipiert. Die Sockel ermöglichen eine zeitsparende Strom- und Signalverteilung über steckbare Brücken. Beim Aufstecken verrastet der 2216-S fest mit dem Sockel. Kodierstifte erlauben darüber hinaus eine einfache und sichere Zuordnung von Gerät zu Sockel nach dem „Schlüssel-Schloss-Prinzip“. Die Einbaumaße des 2216-S mit Sockel entsprechen der Norm DIN 43880 für Installationseinbaugeräte.

Drei Kennlinien für eine optimale Anpassung
Die neuen ein- und zweipoligen Schutzschalter 2216-S sind in verschieden Nennströmen von 0,5A bis 16A verfügbar. Optional sind siemit integrierten Signalkontakten (Wechsler) zur Einleitung von Alarm- und Folgeschaltungen oder zur Anzeige der Hauptkontaktstellungen lieferbar. Ausgelegt ist der Typ 2216-S für AC-Spannungen bis 240 V (50/60Hz) und für DC-Spannungen bis 50 V (einpolige Versionen) bzw. 80 V (zweipolige Versionen). Zur Verfügung stehen dreiunterschiedliche Kennlinien. Damit lässt sich der Schutzschalter optimal an die zu schützenden Lasten und Leitungen anpassen. Die für DC-Stromkreise ausgelegte F1-Kennlinie ist superflink und entspricht der bei Sicherungsautomaten bekannten A-Charakteristik. Die flinke Kennlinie F2 und die mittelträge Kennlinie M1 sind dagegen sowohl für AC- als auch DC-Anwendungen konzipiert.
E-T-A Elektrotechnische Apparate; Telefon: 09187 10–227; E-Mail: Thomas.Weimann@e-t-a.de
Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de