Vuforia 7 bietet Objekterkennung der nächsten Generation PTC kündigt Augmented-Reality-Plattform an - KEM

Vuforia 7 bietet Objekterkennung der nächsten Generation

PTC kündigt Augmented-Reality-Plattform an

Vuforia_7.jpg
Vuforia ist eine weit verbreitete Plattform für AR-Entwicklung Bild: PTC
Anzeige

PTC präsentiert die neuste Version der preisgekrönten Vuforia-Plattform für die AR-Entwicklung, Vuforia 7. Zu den Neuerungen gehören die Fähigkeit, digitale Inhalte an zusätzliche Objekttypen und Umgebungen anzuheften, sowie eine neue Funktion zur Bereitstellung verbesserter AR-Erlebnisse auf einer Vielzahl von tragbaren Geräten. Vuforia 7 wird Model Targets einführen, eine neue Funktion zum Anheften von Inhalten an Objekte, die mit der bisherigen Computervision-Technologie nicht erkennbar waren. Im Gegensatz zu bestehenden Methoden, die auf detaillierten visuellen Designs basieren, erkennen die Model Targets die Objekte anhand ihrer Form, die typischerweise auf Printmedien, Produktverpackungen und vielen Konsumgütern zu finden sind. Mit Model Targets lassen sich Inhalte an Objekte wie Autos, Geräte, Industrieausrüstungen und Maschinen anheften. Dank dieser Funktion wird eine neue Art von AR-Inhalten möglich, die konventionelle Benutzerhandbücher und technische Serviceanweisungen ersetzen. Mit Vuforia 7 wird auch Vuforia Fusion eingeführt, eine neue Funktion, die das bestmögliche AR-Erlebnis auf einer Vielzahl von Geräten ermöglicht. Vuforia Fusion löst das Problem der Fragmentierung in AR-fähigen Technologien wie Kameras, Sensoren, Chips und Software-Frameworks wie ARKit und ARCore. Es erkennt die Fähigkeiten der zugrundeliegenden Geräte und verschmilzt sie mit Vuforia-Funktionen. Damit können sich Entwickler auf eine einzige Vuforia-API verlassen, um ein optimales AR-Erlebnis zu erzielen. Mit Vuforia Fusion steht die fortschrittliche Vuforia-Funktionalität nicht nur auf über 100 Android- und iOS-Geräten zur Verfügung, sondern auch auf ARCore- und ARKit-fähigen Geräten.

Vuforia ist die am weitesten verbreitete Plattform für AR-Entwicklung weltweit. Mit der Unterstützung führender Mobiltelefone, Tablets und Brillen wurden bislang mehr als 475 Millionen Installationen von AR-Apps aus dem App Store und Google Play mit Vuforia erstellt. Die Vuforia Engine, das Herzstück der Plattform, nutzt die Kamera und Sensoren der Geräte, um als digitales „Auge“ innerhalb der Apps zu fungieren. Es „sieht“ Objekte und Oberflächen, auf denen Inhalte platziert werden können, und ermöglicht es Entwicklern, AR-Erlebnisse mit bestehenden Entwicklungswerkzeugen zu realisieren. bt

www.ptc-de.com

Anzeige

Video aktuell

Roland Lenzing, geschäftsführender Gesellschafter erläutert den neuen Kabelkanal VARiOX und welche Vorteile der Anwender damit hat.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de