Ein Unternehmen – weltweit ein Name Lapp mit neuem Markenauftritt - KEM

Ein Unternehmen – weltweit ein Name

Lapp mit neuem Markenauftritt

Lapp.jpg
Lapp vereinfacht und vereinheitlicht seinen globalen Markenauftritt – im Bild Siegbert Lapp vor der Europazentrale am Stammsitz in Stuttgart-Vaihingen Bild: Konradin Mediengruppe
Anzeige

Der Experte für Verbindungstechnologie hat seine Marke weiterentwickelt: Mit dem Namen Lapp – ohne Zusatz – unterstreicht das Unternehmen seine internationale Ausrichtung und die Positionierung als einer der führenden Anbieter von Verbindungslösungen. Landesgesellschaften und Abteilungen verzichten dementsprechend künftig auf einen Zusatz und firmieren alle unter Lapp. Namenszusätze wie „Kabel“, „Cables“ oder auch andere, die seit der Unternehmensgründung 1959 in vielen Ländern geführt wurden, verschwinden. Mit dem neuen Auftritt trägt das Unternehmen der Entwicklung Rechnung, dass aus dem Kabelhersteller ein Anbieter für Verbindungslösungen geworden ist, der integrierte Lösungen und Markenprodukte für viele Branchen und Anwendungen liefern kann. Der Familienname steht somit auch in Zukunft für die grundlegenden Unternehmenswerte: erfolgsorientiert, kundenorientiert, innovativ und familiär. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen weltweit gleichen Namen und ein einheitliches Logo, die alles verbinden,“ erklärt Vorstandsvorsitzender Andreas Lapp. Die Kunden und ihre Anforderungen standen bei der Entscheidung im Mittelpunkt. „Schon heute ist es so, dass es nicht so wichtig ist, in welchem Land unsere Kunden unsere Produkte kaufen und wohin sie sie geliefert haben wollen, wir arbeiten schon lange als ein internationales Team. Da ist es nur folgerichtig, dass auch unsere Außendarstellung das widerspiegelt.“ Erstmals zu sehen ist der neue Markenauftritt derzeit auf der Hannover Messe 2018. ik

www.lappkabel.de

Anzeige

Video aktuell

Basierend auf dem brandneuen Standard Wireless-IO-Link zeigt Timo Mauderer, Leiter Vorentwicklung bei der Zimmer Group den intelligenten Roboterflansch, der kabelgebundene mechatronische Greifer mit wireless-IO-Link verknüpft und somit eine externe Roboterverkabelung in vielen Fällen überflüssig macht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de