Maßgeschneiderte Getriebe- und Antriebslösungen

Rainer Hertle, technischer Geschäftsführer, SPN Schwaben Präzision, im Interview

Anzeige
Die SPN Schwaben Präzision Fritz Hopf GmbH, entwickelt maßgeschneiderte Getriebe- und Antriebslösungen ab Stückzahl 1. Das Nördlinger Unternehmen feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Ein schöner Anlass für KEM Konstruktion, jetzt mit dem technischen Geschäftsführer Rainer Hertle über Unternehmensentwicklung und -philosophie, eine Reise in die Digitalisierung sowie die Zukunftswerkstatt 2024 zu sprechen.

Interview: Dr.-Ing. Ralf Beck, Redakteur KEM Konstruktion

KEM Konstruktion: Skizzieren Sie uns die wichtigsten Meilensteine der 100-jährigen Unternehmensgeschichte?

Rainer Hertle: Keimzelle der SPN Schwaben Präzision war eine mechanische Werkstatt für Zahnräder und Lohnverzahnungen im sächsischen Glashütte, südlich von Dresden. Nach dem 2. Weltkrieg verlegte Fritz Hopf 1945 den Firmensitz nach Nördlingen. Zunächst noch auf die Herstellung von Wanduhren spezialisiert, änderte die SPN, als die Umsätze im Uhrensegment zurückgingen, ihre Geschäftsausrichtung und stellte die Produktion bereits in den 50er-Jahren auf die Herstellung von Präzisionsmaschinenteilen um. Das kontinuierliche unternehmerische Wachstum spiegelte sich dabei in der Entwicklung immer neuer Produkte wie Doppelschneckengetriebe (1954), Planetengetriebe (Ende der 80er-Jahre) oder Luftfahrtkomponenten (2000er) wider. Ein weiterer Meilenstein folgte dann 2017 mit der Zusammenführung der vormals getrennten Produktionsstandorte.

KEM Konstruktion: Wofür steht der Name SPN Schwaben Präzision heute?

Hertle: Wir stehen für Maßarbeit mit Leib und Seele. Wir orientieren uns an den Kernwerten kundenspezifisch (d. h. lösungsorientiert, flexibel, unkompliziert und beratend), präzise (d. h. hochwertig, fachkompetent, verbindlich und sorgfältig) sowie verlässlich (d. h. partnerschaftlich, loyal, reaktionsschnell und fleißig).

KEM Konstruktion: Welche Produkte hat SPN Schwaben Präzision aktuell im Portfolio?

Hertle: Unser Angebot umfasst Stirnrad-, Schnecken-, Kegelrad-, Zahnstangen- und Schraubergetriebe, Verzahnungselemente wie Stirn- und Kegelräder, Zahnstangen, Schneckenradsätze und Verbindungswellen mit Steckverzahnung, Hub-Schwenk-Einheiten, Greifermodule sowie individuelle Antriebslösungen.

KEM Konstruktion: Was steckt hinter dem Projekt SPNgoes4.0 und was hat es mit der SPN-Zukunftswerkstatt 2024 auf sich?

Hertle: Mit dem Projekt SPNgoes4.0 werden wir die Herausforderungen der Digitalisierung auf unserem Weg zur digitalen Produktion meistern. Uns ist es wichtig, kontinuierlich in moderne Technologien zu investieren, um die Effizienz in allen Abläufen weiter zu steigern. Neben vielen Investitionen in den Maschinenpark wurde im Dezember 2018 das Projekt DigiPro@SPN für die digitale Produktion gestartet Zusammen mit der Maschinenfabrik Reinhausen werden wir das digitale Assitenzsystem Value Facturing, Version 3, mit einer Zoller Datenbank TMS Tool Management Solutions einführen. Mit Einbeziehen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erarbeiten wir in unserer SPN-Zukunftswerkstatt ein Zukunftsbild 2024, das uns fachlich, kreativ und visualisiert auf die zukünftigen Entwicklungen unserer Branche, unserer Produkte und unserer Kunden vorbereitet und motiviert ans Werk gehen lässt. Wir beschäftigen uns mit unserer Zukunft, setzen Impulse und Ideen, erwarten Kreativität und Mitarbeit und freuen uns, gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft mit und für unsere Mitarbeiter und unser Unternehmen zu gehen. Der Starttermin dafür könnte nicht besser gewählt sein als unser 100-jähriges Bestehen.

KEM Konstruktion: Welche speziellen Anforderungen gilt es im hochsensiblen Bereich der Luftfahrtkomponenten zu beachten?

Hertle: An erster Stelle ist die lückenlose Dokumentation/Nachverfolgbarkeit zu nennen – daraus resultierend unsere Luftfahrtzertifizierung DIN EN 9100. Wesentlich ist auch die Prozesssicherheit. Bezüglich der Produkte sind eine gewichtsoptimierte/kompakte Bauform, Wartungsfreiheit, sowie die Verwendung spezieller Materialien – hochfeste Aluminiumlegierungen/Stähle/Titan –wichtige Kriterien.

KEM Konstruktion: In welchen Marktsegmenten sehen Sie Wachstumsimpulse und weshalb?

Hertle: Wir wollen weiter wachsen in folgenden Bereichen: Luftfahrt, um die Diversifizierung der Branchen zu stärken und unsere Stärken bezüglich Qualität, Präzision und Verlässlichkeit für Verzahnungen und Getriebe voll einzubringen. Automatisierung und Robotik, weil dies auf Jahre hinaus globale Wachstumsmärkte sein werden, da der Rationalisierungsdruck mit der Zeit mehr und mehr Volkswirtschaften betreffen wird und es dort viele Anwendungen für unsere Kompetenzfelder gibt. Weiter im Bereich von Spezialanwendungen in speziellen Umgebungsbedingungen wie z. B. Hygiene und im Lebensmittelumfeld. Dort sind findige Lösungen, wie die von SPN gefragt.

KEM Konstruktion: Wie heben Sie sich aus dem Feld Ihrer Wettbewerber hervor?

Hertle: Wir sind darauf spezialisiert, dass wir auf der Basis von bewährten SPN-Standards mit allen Verzahnungstechnolgien sehr schnell die optimale Gesamtlösung für eine Antriebsherausforderung erzeugen und umsetzen können. Dies werden wir durch konsequente Umsetzung in digitale Prozesse für Kunden und intern in den nächsten Jahren weiter forcieren. SPN kann seinen Kunden vertikale Lösungen anbieten, das heißt ein ganzheitliches Gesamtkonzept. Nicht nur Getriebe, sondern ein komplettes Antriebssystem.

Auf der Jubiläumsseite finden Sie viel Interessantes, Historisches und Neues zum Unternehmen:
hier.pro/y3R4w
Messe SPS 2019: Halle 4, Stand 568

Kontakt:
SPN Schwaben Präzision Fritz Hopf GmbH
Fritz-Hopf-Straße 1
86720 Nördlingen
Tel.: 09081 214–0
Fax: 09081 214–111
info@spn-drive.de
www.spn-drive.de
Geschäftsführer: Georg Jaumann, Rainer Hertle

Ebenfalls interessant

Backup-High-Lift-System für Flugzeuge von SPN

Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Step into the state-of-the-art Samsung Audio Lab to see how they develop loudspeakers, soundbars, and other audio products using multiphysics simulation.

Aktuelle Ausgabe

Titelbild KEM Konstruktion Entwicklung Management S8
Ausgabe
S8.2019
LESEN
ARCHIV
ABO

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de