Sicherheitsfunktionen auch für schaltschranklose Antriebstechnik

Gefragt: Modulare Maschinen

Anzeige
Die weiter entwickelten schaltschranklosen Antriebe Indradrive Mi stellen mit SafeMotion neben Safe Torque Off zahlreiche zertifizierte Funktionen zur sicheren Bewegung zur Verfügung – mit und ohne Gebersignal.

Für die Protokollsicherung nutzt Indradrive Mi den Sicherheitsstandard CIP Safety on Sercos. Zusammen mit der Multi-Ethernet-Schnittstelle für alle gängigen Protokolle auf einer Hardware erweitert Indradrive Mi den Freiheitsgrad für eine vollständige Modularisierung. Die konsequente Modularisierung von Maschinenkonzepten stößt oft auf rein praktische Hindernisse. Maschinenhersteller müssen bislang gerade bei der Maschinensicherheit zentrale Lösungen einsetzen. Mit der dezentralen Antriebstechnik Indra- drive Mi räumt Rexroth diese Hindernisse aus dem Weg.

Mit Safety on Board stellt Rexroth Maschinenherstellern umfangreiche Sicherheitsfunktionen für schaltschranklose Antriebe zur Verfügung. Über Safe Torque Off hinaus deckt die Option SafeMotion zertifizierte Funktionen für sichere Bewegungen ab. Die Sicherheitsfunktionen ohne Geber wie SS1, SS1-ES oder STO sind mit Kat 4 PL e gemäß EN ISO 13849–1 und SIL 3 gemäß EN 62061 zertifiziert. Zusätzlich umfasst Indradrive Mi eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen mit Geberrückführung wie SS2, SOS, SLS, SMS, SMD, SLI oder SDI. Sie entsprechen Kat 3 PL d gemäß EN ISO 13849–1 und SIL 2 gemäß EN 62061.
Sicherheitsstandard CIP Safety on Sercos
Indradrive Mi nutzt den Sicherheitsstandard CIP Safety on Sercos zur Protokollsicherung. Die Signale werden einfach neben den Standarddaten des Automatisierungs- busses Sercos echtzeitfähig eingetaktet. Die Integration von Antriebs-, Peripherie- und Sicherheitsbus sowie Standard-Ethernet in einem einzigen Netzwerk vereinfacht die Handhabung und reduziert Hardware- und Installationskosten. Die Multi-Ethernet-Schnittstelle der Antriebe unterstützt auf einer Hardware über den Automatisierungsbus Sercos hinaus alle gängigen Ethernet-basierten Protokolle wie ProfiNet, EtherNet/IP und EtherCAT. Zusätzlich ist es möglich, via Gateway eine Anbindung zu Profibus herzustellen.
Indradrive Mi bietet aber auch bei der Sicherheitsfunktion Safe Torque Off die Möglichkeit, unterschiedliche Sicherheitszonen innerhalb eines Antriebsstrangs zu bilden, die der Anwender separat aktivieren kann. Bei manuellen Eingriffen genügt es, die entsprechende Sicherheitszone zu deaktivieren. Das vereinfacht die Inbetriebnahme und verkürzt bei der Beseitigung von Störungen die Zeit bis zum Wiederanlauf der Maschine.
Bosch Rexroth, Tel.: 093520 18-6474, Nicole.vonKillisch-Horn@boschrexroth.de
Anzeige

Emerson: Pneumatik 4.0

Smartenance

Pneumatik 4.0 bei Emerson im Überblick

Video aktuell

Greiferintegration leicht gemacht: Die Zimmer Group zeigt, wie es geht.

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Top-Thema Spannvorrichtungen

Spannvorrichtungen

Alles über Spannvorrichtungen und welches Einsparungspotenzial sie bieten

Top-Thema Schaltschränke

Alle Infos über den Schaltschrankbau mit seinen Komponenten, Geräten und deren Verdrahtung

Kalender

Aktuelle Termine für Konstrukteure

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de